vga850.fon mit Hilfe der Setupreparatur Wiederherstellen

vga850.fon gelöscht Ihr Computer startet nicht mehr und dieses Bild kommt Ihnen bekannt vor? (Klicken um zu vergrößern) Dann haben Sie wahrscheinlich Ihren Fonts Ordner im Windows Systemverzeichnis gelöscht!

Die Fehlermeldung:

Windows konnte nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:

\WINDOWS\SYSTEM \vga850.fon

Sie können versuchen, diese Datei zu reparieren, indem Sie Windows Setup unter Verwendung der Original-CD starten. Wählen Sie in der ersten Bildschirmanzeige die Option ‘R’, um die Setupreparatur zu starten.

Was tun?

Die Fehlermeldung sieht im ersten Moment schlimmer aus, als sie ist! Nur weil die vga850.fon fehlt, müssen Sie keinesfalls ihr System neu aufsetzen und Windows neu installieren. Hier finden Sie eine Anleitung, um die Datei wiederherzustellen. Normalerweise sollte Ihr Computer dann wieder wie vorher problemlos hochfahren!

Um die vga850.fon Datei wiederherzustellen, benötigen Sie Ihre Windows CD oder die Recovery CD Ihres Computers.
Falls Sie sich die Datei auf eine Diskette kopiert haben und versucht haben, diese manuell wieder zurückzukopieren und an der Meldung „Zugriff verweigert“ gescheitert sind, liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie das NTFS-Dateisystem nutzen. Auf NTFS-Dateisysteme kann von DOS oder Linux nicht zugegriffen werden. Mit der hier beschriebenen Wiederherstellungsmethode über die Windows Reparaturkonsole müsste auch die Variante mit der Diskette funktionieren.

vga850.fon mit Hilfe der Wiederherstellungskonsole kopieren

Schritt 1: Windows CD einlegen

Legen Sie die Windows CD (alternativ Recovery CD) in das Laufwerk und achten Sie beim Hochfahren auf die Meldung „Beliebige Taste drücken um von CD zu starten“. Wenn Sie eine Taste gedrückt haben, dauert es eine Weile, bis verschiedene Systemdateien geladen sind. Am Ende sollte das Setup-Menü von Windows erscheinen.

Falls die Meldung beim Hochfahren nicht erscheint, muss die Bootreihenfolge im BIOS geändert werden, sodass zuerst von CD und dann erst von der Festplatte (Harddrive) gebootet wird. Ins BIOS gelangt man nur direkt nach dem Starten des Computers, eine entsprechende Aufforderung zum Drücken einer Taste wird angezeigt.

Schritt 2: Das Windows Setup Menü

Windows Setup Menü

Nachdem die Dateien von der Windows CD geladen wurden, gelangt man automatisch in das Setup Menü. Dort gibt es drei Menüpunkte, von denen man die Setupreparatur auswählt, indem man die Taste R drückt.

Wenn die Setupreparatur geladen ist, muss man die Windows Installation auswählen, die man reparieren will und das Administratorkennwort eingeben.

Das Administratorkennwort wurde bei der Installation des Systems festgelegt. Wenn man sich nicht mehr erinnern kann, wie es lautet, gibt es zwei Möglichkeiten, die eventuell Erfolg versprechen und ausprobiert werden sollten. Falls kein Administratorkennwort vergeben wurde, reicht es, wenn man einfach die Eingabetaste (Enter) drückt. In Foren liest man oftmals, dass ein Leerzeichen als Kennwort vergeben wurde. Also sollte diese zweite Möglichkeit auch getestet werden. Wenn das Kennwort immer noch nicht richtig war, hat man noch einen Versuch, bis der Computer neu startet und man die ganze Prozedur von vorne beginnen muss.

Schritt 3: Die Wiederherstellungskonsole

Wenn das Administratorkennwort richtig war, hat man es an dieser Stelle schon fast geschafft und die größten Hürden überwunden!

In der Kommandozeile der Wiederherstellungskonsole muss man nur noch folgendes eingeben und mit der Eingabetaste (Enter) bestätigen:

copy d:\i386\vga850.fo_ c:\windows\system\vga850.fon

(Leerzeichen zwischen den Befehlen nicht vergessen!)

Wiederherstellungskonsole

Falls Ihr Computer mehrere CD-Laufwerke hat oder diese anders benannt sind, muss der Buchstabe d in der Pfadangabe natürlich angepasst werden. Dennoch wird dies bei den meisten Computern entweder D oder E sein, sodass Sie hier wahrscheinlich nicht lange herumprobieren müssen.

Geschafft! Die vga850.fon ist wiederhergestellt!

Wenn der Kopiervorgang erfolgreich abgeschlossen ist, sollte alles wieder in Ordnung sein und Sie können Ihren Computer mit der Eingabe von exit neu starten!

Smilie

Weitere Hilfestellung

In der Wiederherstellungskonsole kann man durch die Eingabe von help alle verfügbaren Befehle anzeigen lassen. Wenn man nicht weiß, wozu ein spezieller Befehl gut ist, kann man durch Eingabe von help Befehlsname genaue Informationen erhalten. (Beispiel: help copy)

Windows XP-Reparatur

Falls alles nicht geklappt hat, kann man es noch mit der Windows XP Reparatur versuchen.

Dazu führt man die ersten beiden Schritte aus, wählt im Setup Menü aber nicht „R“ für die Wiederherstellungskonsole, sondern drückt „Enter“. Es wird der Windows XP Lizenzvertrag angezeigt, dem man mit „F8“ zustimmen kann.

Nach der Zustimmung zum Lizenzvertrag werden die Windows Installationen angezeigt. Normalerweise ist dies nur eine unter C:\Windows. Jetzt kann durch Drücken der Taste „R“ die Reparatur starten, die so ähnlich wie eine Neu-Installation abläuft. Installierte Programme gehen aber nicht verloren, nur die heruntergeladenen Sicherheitsupdates werden überschrieben. Da während der Reparatur die Windows Seriennummer abgefragt wird, sollte man sich diese vorher schon zurechtlegen!

Probleme? Fragen?

Falls Sie weitere Fragen haben, Anmerkungen, Lob oder Kritik, können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben!

Ich habe diese Anleitung nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, weil ich selbst das Problem hatte und meinen kompletten Fonts Ordner gelöscht habe. Bei mir haben die oben genannten Schritte funktioniert und ich konnte ohne Probleme wieder auf mein System zugreifen. Falls Sie dieser Anleitung folgen, handeln Sie jedoch auf eigene Gefahr! Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen mich, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen, Programmen etc. bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden durch mich vorliegt.

Comments on this entry are closed.