Angeblich hatte jemand über ihren Anschluss Telefonsex und jetzt flattert eine Mahnung der TRC Multimedia AG oder “MC Multimedia” über 60, 75 oder gar 190 Euro ins Haus? Kein Grund zur Beunruhigung oder voreiliger Panik!

Wie so oft basiert das dahinterstehende Geschäftsmodell auf der Angst und Unwissenheit der Verbraucher. Selbstverständlich möchte kein vernünftiger Mensch eine Mahnung oder gar einen SCHUFA-Eintrag riskieren, aber in solchen Fällen sind die Befürchtungen meist völlig unbegründet. Als erstes sollte man mit Hilfe des Einzelverbindungsnachweises überprüfen, ob die im Anschreiben angegebenen Rufnummern überhaupt gewählt wurden. Höchstwahrscheinlich wird dies nicht der Fall sein und man kann zurückschreiben, dass es an einem wirksamen Vertragsabschluss mangelt und Beweise für die angebliche Nutzung der Telefonsex-Dienstleistung fordern. Weitere Drohungen mit Zwangsvollstreckungen, Klagen, Strafanzeigen oder SCHUFA-Einträgen kann man getrost ignorieren. Bisher sind noch keine Fälle bekannt, in denen diese Unternehmen wirklich bis vor Gericht gegangen sind. Die Betreiber wissen genausogut wie die Verbraucherzentralen, dass ihre Forderungen einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten würden!

Firmen wie die TRC Multimedia AG oder MC Multimedia bauen darauf, dass sich viele Menschen irgendwann einschüchtern lassen und einfach bezahlen, um die lästige Sache zu beenden. Wenn sich keine stichhaltigen Beweise für angebliche Anmeldungen oder Nutzungen irgendwelcher Dienstleistungen liefern lassen, lautet die wichtigste Regel also: Nicht nachgeben!

YouTube Preview Image

Die im Video angesprochene Sammlung der kuriosesten Inkasso-Briefe findet sich bei Computerbetrug.de

Auch dort wird abermals darauf hingewiesen, dass man sich nicht voreilig von Anwälten oder Inkassofirmen einschüchtern lassen sollte!

Eine weitere Warnung findet sich beim Senioren-Kompass, denn gerade ältere Menschen sind teilweise etwas unbeholfen wenn es um Technik und Telekommunikation geht und lassen sich deshalb leider oft einfacher einschüchtern und zur Zahlung bewegen.

Tagged with →  
Share →

86 Responses to Telefonsex über TRC Telemedia oder MC Multimedia?

  1. alex sagt:

    hallo.ich brauche ihren hilfe. ich habe erst 19.05.08 eine rechnun 75 euro von trc telemedi bekommen,dann habe ich dieses betrag in 8 tagen am 26.05.08 bezahlt.aber habe ich leider 09.06.08 110 euro eine muhnung bekommen. bittee helfen sie mir.was ich machen soll.wenn sie mir eine antwort könnten, ich freue mic…. vielen dank

  2. Matthias sagt:

    Das wichtigste ist zuerst den Einzelverbindungsnachweis zu überprüfen! Wenn die berechneten Anrufe nie stattgefunden haben, kann man alle Drohungen und Mahnungen ganz einfach komplett ignorieren. Wie im Video und in den verlinkten Beiträgen schon beschrieben, basieren diese Geschäftsmodelle auf Einschüchterung und Verunsicherung! Für nicht erbrachte Leistung muss man nicht zahlen…
    Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich aber trotzdem einen Rat von der Verbraucherzentrale einholen. Das geht übrigens auch telefonisch. ;-)

  3. betroffener sagt:

    hallo.
    Ich bin auch betroffen. Ich habe gestern drei Rechnungen über je 110.- Franken (wohne in der Schweiz) bekommen von der TRC Telemedia.
    Ich habe diese drei Nummern damals wirklich angerufen, jeweils für weinge Sekunden. 4 Tage später kam ein Anruf, ich hätte gewonnen usw. Ich habe leider meine Adresse angegeben.

    Im Zeitungsinserat steht: 0.52 Franken/Min und in der Rechnung eine Anrufpauschale von 110.- Franken.

    Bin ich verpflichtet diese 330.- Franken zu zahlen?
    Wie soll ich vorgehen?
    Was erwartet mich?

    Herzlichen Dank im Voraus!

  4. Matthias sagt:

    Da ich kein Rechtsanwalt bin, kann ich natürlich keine rechtsverbindlichen Ratschläge abgeben, aber man liest ja, dass diese Firma es bisher nie darauf ankommen lassen hat die geforderten Beträge tatsächlich vor Gericht einzuklagen. Anscheinend werden haufenweise Rechnungen und Mahnungen verschickt, die die Leute normalerweise irgendwann “weichklopfen” und zur Zahlung bewegen. Wenn man diese ignoriert, passiert laut computerbetrug.de sonst aber nichts weiter. Man muss wohl einfach eine dicke Haut bewahren und die ganze Sache aussitzen. Ich glaube auch nicht, dass ein Richter tatsächlich einer Anrufpauschale von 110 Franken für Verbindungen von wenigen Sekunden zustimmen würde, aber völlige Sicherheit bietet im Endeffekt nur ein Gespräch mit dem eigenen Anwalt oder der Verbraucherzentrale.

  5. Petra sagt:

    Hallo
    Mein Sohn hat auch solche Briefe bekommen. Die Anrufe fanden nie statt. Er bekam auch einen Anruf er hätte 50.– Euro gewonnen.
    Zuerst eine Rechnung, dann 3 oder 4 Mahnungen und jetzt schreibt ihm die Fa. ALLINKASSO aus München. Mittlerweile beträgt die Forderung schon 266,03 Euro. Zahlschein liegt bei.
    Wir werden bei der Polizei einen Strafantrag gegen beide Firmen erstatten und zusätzlich Stern TV einschalten. Vielleicht müssen endlich die RICHTIGEN bezahlen.

  6. Matthias sagt:

    Zu ALLINKASSO findet sich ja auch schon einiges im Internet, nicht nur in Verbindung mit TRC Multimedia…
    Zu beachten ist anscheinend vor allem, dass man nicht auf jedes Schreiben des Inkassobüros reagieren muss, sondern erst wenn man einen Mahnbescheid von einem Gericht erhält! Diesem muss man dann innerhalb der angegebenen Frist schriftlich widersprechen. Auch sind die Forderungen nicht automatisch berechtigt, nur weil der Mahnbescheid vom Gericht kommt.

  7. Andreas sagt:

    hallo
    Ich habe vor mehr als einem Jahr (2.5.07) eine Rechnung von 60 euro von TRC telemedia Ag bekommen hat sich natürlich in 3 Monaten auf 190 euro erhöht . Hatte mehr als ein Jahr ruhe bis heute ;habe wieder eine Rechnung bekommen von 195 euro und sie drohen jetzt mit gericht und allem , was soll ich machen.

  8. Matthias sagt:

    Steht doch im Beitrag, bisher gab es anscheinend noch keine Fälle in denen diese Firma tatsächlich bis vor Gericht gegangen ist. Gedroht wird hingegen mit allem Möglichen. Aber so lange die Zahlungsaufforderung nicht von einem Gericht kommt, hat man nichts zu befürchten.
    Es gibt auch ein neues Video bei Youtube zu den ganzen Inkassodrohungen.

  9. martin sagt:

    habe auch solche rechnungen und mahnungen bekommen und weis net was ich machen soll kann mir jemand helfen? Ich werde als erstes meinen Anwalt anrufen und ihn bei der Sache hinzziehen weil ich kurz davor mein alter handy verloren habe? habe diese sim karte jetzt auch sperren lassen.

  10. Tina und Frank sagt:

    Hallo,
    wir haben heute auch so einen Brief bekommen. Angeblich sollen wir von einer Festnetznummer aus angerufen haben. Diese Nummer ist für unsere Gegend erstmal ziemlich lang, dann haben wir überhaupt kein Festnetztelefon und der Name ist auch falsch geschrieben.
    Vor wenigen Tagen aber hat diese Firma (TRC Telemedia) bei meinem Freund in der Firma angerufen und die da dran war hat zu meinem Freund gesagt, dass sie ja gleich den Richtigen am Telefon hat und er in den nächsten Tagen Post bekommt.
    Ich habe nun schon sämtliche Internetforen durchforstet und immer dasselbe gefunden, einfach abwarten und ignorieren.
    Ich würde am liebsten direkt Strafanzeige stellen, weil solche Leute gehören echt weggeschlossen.
    Was sollen wir machen? Gleich Anzeige erstatten oder erstmal abwarten. Hab aber auch keine Lust, deswegen irgendwann einen Schufa-Eintrag zu bekommen, weil wir demnächst eine Fianzierung benötigen.
    Vielleicht hast du ja einen Tipp für uns.
    Vielen Dank im Voraus! Tina und Frank

  11. Füchschen sagt:

    Hallo…
    Auch wir gehören zu den Gestraften, die sich jetzt mit diesem Mist rum schlagen müssen.
    Angefangen hat natürlich alles mit diesem tollen ANruf bezügl. einer liegen gebliebenen Postsendung und so gutgläübig wie man ist, wurde unsere Adresse erfasst.
    Keine 2 Wochen später kam die erste Rechnung, nun die Mahnung…
    Die Leistung soll angeblich im Jahr 2006 erbracht worden sein, wo wir unsere Handynummern noch gar nicht hatten.
    Wir haben uns nun an die Verbraucherzentrale gewendet und sind guter Hoffnung, dass wir so nun nicht mehr von diesen Betrügern belästigt werden.
    Ansonsten scheue ich aber auch nicht vor einer anwaltlichen Klage zurück, denn sobald man dieses Inkasso am Hals hat, wird man diese Vögel gar nicht mehr los und dafür sind uns unsere Nerven einfach zu schade.

  12. joadoor sagt:

    haloo an alle ich bin auch beim diesem trc telemedia rechnung und mahnungen,Allinkasso bekommen also beim diesem briefen da lache ich nur .einfacht nicht zahlen abwarten bis eine gerichtliche mahnung bekommen hat dann,anwalt ancshalten.

  13. Bernd Junge sagt:

    ich habe heute, am 3. september 2008, gleich zwei Rechnungen über je 75 € bekommen, für “serviceleistungen”, die ich am 05.12.07 in anspruchgenommen haben soll, die erste um 22.55, die 2. um 22.57 uhr. ein einzelverbindungsnachweis liegt bei meinem mobilfunkanbieter nicht mehr vor (werden nur 6 monate aufbewahrt). können nach fast 9 monaten noch derartige rechnungen gestellt werden ?

  14. [...] Hier ist noch ein kurzes nettes Video zu finden. [...]

  15. André76 sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Post von ALLINKASSO bekommen. Habe die Rechnungen von TRC einfach ignoriert, da ich bzw. meine Frau zu besagtem Zeitpunkt gar nicht zu Hause waren (kann nachgewiesen werden). Da ich aber keine Lst habe, irgendwann evtl. wirklich einen Mahnbescheid zu bekommen, frage ich einfach mal:

    WAS SOLL bzw. KANN ICH TUN????

  16. saechsin66 sagt:

    Hallo alle betroffenen,
    ich habe heute Post von inkasso München bekommen. Es waren mal 75,00 Euro und nun sind es 264,12 Euro . Im Internet liest man viel über TRC Telemedia AG darüber . Doch so richtig weiß man nicht was man machen soll.

    Wer kann helfen.

  17. RAINER sagt:

    garnix machen. post in müll und gut.

  18. WUESTE23 sagt:

    ich habe heute eine mahnung von trc telemedia bekommen über
    einen angeblich inanspruchgenommenen telefonservice aus dem
    jahr 2006 !!!! ich ignoriere auch weiterhin schreiben oder mahnungen dieser briefkastenfirma !!!!ALSO AN ALLE NICHT EINSCHÜCHTERN
    LASSEN VON DIESEN WIxxxxx .

  19. Michael sagt:

    Hallo Zusammen,

    habe gestern ebenfalls zwei dieser ominösen Briefe bekommen, von meinem Anschluss soll eine kostenpflichtige Serviceleistung in Anspruch genommen worden sein, in meinem Verbindungsnachweis steht keine der angegebenen Nummern (nur Bekannte Nummern), in der Betreffzeile steht sogar ne falsche Telefonnummer (also eine Zahl stimmt nicht zu meiner Festnetznummer), wenn ich mir den Wisch so ansehe, sieht er nicht wie eine Rechnung aus, eher wie ne Kostenaufstellung, ich sehe keine KDN oder RechNr., das Wort Rechnung ist auch nur im unteren Abschnitt zu sehen, da steht aber “Zahlbar bis spätestens: 8 Tage nach Rechnungserhalt!”, ich will eigentlich (schon wegen unserem scheiß rechtssystem) Wiederspruch einlegen, muss ich das jetzt auf diesen Wisch machen oder kommt da noch was, was annähernd wie eine Rechnung aussieht?

    Zum Thema Strafanzeige, hier möchte ich wissen ob es überhaupt einen Wert hat, oder ob ich lieber bei meinem nächsten Urlaub mal nach Peterberg fahren sollte um der xxxxxx xxxxxxxx xxx xx xxx xxxxx xx xxxxxx ^^

    lg michael, und lasst euch nicht einschüchtern von denen, dieser Beitrag hier hat mir schon mal sehr geholfen und mir sämtliche Ängste genommen, wäre aber nett wenn mir jemand meine kleinen Fragen Beantworten könnte

  20. Lili sagt:

    Hy mein Freund hat ebenfalls so einen tollen Brief bekommen. Was total unlogisch ist den das ganze ist über ein Jahr her und jetzt kommt ein Brief ohne einzahlungsschein.. Falls er wircklich angerufen hat dann währe das ja schon lange bezahlt via Tel. Rechnung. Was sollen wir jetzt machen ausserd beim anbieter den Telefonnachweis besorgen und weitere mahnungen abwarten?
    Bitte helft uns. Danke

  21. roxette sagt:

    hallo zusammen auch ich habe vor 2wochen post von dieser schrott firma bekommen. alles ignoriren und bloss nix bezahlen das ist die reinste abzocke. von den leuten. das sind alles axxxxxxxx. die wollen von uns das geld was wir knapp haben. von uns bürgern.

  22. Malky sagt:

    Hallo,
    ich habe heute die erste Rechnung von TRC Telemedia bekommen, habe in meinem Einzelverbindungsnachweis nachgeschaut und konnte mich daran erinnern dass ich mit ein paar Kumpels in den Ferien tatsächlich dort aus Jux angerufen habe! Was soll ich tun? Auf meiner Handyrechnungen wurden dafür schon 5€ abgerechnet und ich kann mich nicht erinnern das die was von 25 € die minute gesagt haben. (Rechnung ist über 75 €) Was soll ich tun? Zum Anwalt? Verbraucherzentrale? Will das eigentlich nicht ruhen lassen!

  23. stefan ss sagt:

    hallo zusammen ich habe ein flat rate handy das leuft 3monate und nach dem 1monat habe ich an einem tag 5briefe beckommen da stht drauf hallo hern… sie haben an dem und an dem und an dem tagen irgendeine von unseren nummern gewählt pro zettel kommt auf sie 75.00 euro zu zahlen sie innerhalb von 8tagen sonst gibt es eine anzeige und wir werden uns vor gericht sehen von TRCTelemedia ????????????????????? können sie mir da helfen ???

  24. Hanomag sagt:

    Auch bei uns sind Zahlungsaufforderungen eingegangen:
    Unser Sohn (13) soll dreimal 75,-€ generiert haben….

    Und das vor über einem Jahr!
    Beim Handyprovider gibt es für den Zeitraum keinen Einzelverbindungsnachweis mehr.

    Logisch werden wir nicht bezahlen, aber meine Fragen sind folgende:

    Lohnt es sich Strafanzeige zu stellen?
    Mit welchen Anklagepunkten?
    (Eigentlich ist ja jeder Aufwand diesbezüglich nicht gerechtfertigt, aber ist es vielleicht doch besser, wenn tausende von Strafanzeigen bei diesem Laden ankommen?)

    Oder sollten die Betroffenen mal eine Sammelkasse einrichten, aus der “einschlägig bekannte Fachkräfte” bezahlt werden, die der Geschäftsführung das Fell über die Ohren ziehen?

    Warum gelingt es seit Jahren niemandem, denen das Handwerk zu legen? Hat die Staatsanwaltschaft so wenig A**** in der Hose?

    MfG

  25. Rainer sagt:

    Leude Leude !!
    Schaut denn keiner mehr Fern, lest ihr keine Zeitungen. Über diesen scheiss wird doch soviel berichtet. Alle Medien WISO, MARKT,RTL EXTRA, Verbraucherzentralen,sogar in you Tube, alle sagen immer das gleiche,:Nicht bezahlen,nicht bezahlen, nicht bezahlen, irgend wann muss es doch auch im letzten Kuhdorf angekommen sein, notfalls auch durch die BLÖD Zeitung das diese Abzocker nur auf die “DUMMHEIT” anderer Leute warten.

    Erst wenn ein gerichtlicher “Mahnbescheid” ins Haus kommt dann müsst Ihr mit widerspruch reagieren.
    Aber diese Wxxxx scheuen Gerichte wie der Teufel das Weihwasser.
    Schon die Tatsache das Leute mit prepaid Handys,die solche Verbindungen garnicht zulassen, Kinder, Einzelverbindungsnachweise ohne die betreffenden Nummern, falsche Nummern etc. muss doch jedem klar denkenden Nordeuropäeer sagen,:da will einer an meine Kohle.
    So nun mal keine Panik auf der Titanic. In den Müll damit und gut.

    R.

  26. Michael sagt:

    Daß man den Schrott Ignorieren kann ist schon klar, nur warum beschützt mich mein lieber Staat nicht vor solchen Affen, zahl ich immer noch zu wenig Steuern?

  27. Rainer sagt:

    Schützen ???
    Wenn der Staat nicht mal in der Lage ist uns vor durchgeknallten Bänkern zu schützen, werden die sich wohl kaum um solchen Nonsens n’ Kopp machen.
    So lange es Leude gibt die sich gleich in die Hose machen wenn irgend ein Ar………………… mit Schufa Eintrag,etc pp. droht werden die weiter Kohle machen und sich schlapp lachen

    R

  28. Michael sagt:

    Die Masche ist auch klar, viele Leute wissen nicht was sie tun sollen, es hagelt Mahnungen und Drohungen, aber wenn ich Anzeige wegen Betrug erstatte, passiert NIX, bin ich der einzige der das zur Anzeige gebracht hat? Die Adresse von dem Affen ist ja bekannt, wer sie braucht findet sie im Handelsregister. Aber macht nichts unüberlegtes, das isser nicht wert!

  29. Marcus sagt:

    hallo erstmal
    ich bekomm seit juli schreiben oder eher rechnungen und mahnungen von der trc telemedia ag
    und heute ist ein schreiben von der allinkasso gekommen mit der forderung von 304,88euro was soll ich nun tun
    das problem ist ich hab prepaidhandy und die rechnung von denen bezieht sich auf ein gespräch vom juni 2006 das ich um 17.02uhr geführt haben soll mit einzelverbindungs nachweiss ist da nix mehr leider:-(also werd ich halt abwarten ob da wirklich mal was vom gericht kommt^^

  30. Rainer sagt:

    Tja Marcus !
    Das ist die Masche. Wer weis schon wohin er im Juni vor 2 Jahren telefoniert hat. Aus angst gibt’s Leude die zahlen. Dabei müssen die das “BEWEISEN” können. Und wenn Du nicht mal einen Beleg hast, woher sollen Die dann erst einen haben. Also Frau Salesch sagt immer Sie müssen es beweisen, wenn Sie das nicht können hat Ihre Klage keinen Erfolg.
    Die Allinkasso wird wohl noch ein paar mal schreiben. Wortlaut in etwa ” Sie haben jetzt die letzte Chance noch zu zahlen innerhalb 10 Tagen. Vielleicht bieten die auch Ratenzahlung an. (grins) Wenn Sie unannehmlichkeiten aus dem Weg gehen wollen,Schufa,Mahnbescheid, bla,bla,bla.
    Nach dem 5ten Brief dürfte aber schluss sein. Dann wird denen das Porto doch zu teuer.

    R.

  31. Marcus sagt:

    vielen dank Rainer das beste ist ja sie wissen ja selber nicht welche nummer ich angerufen hab konnte mir ja 4 nummern raussuchen :-) und wielang das gespräch gedauert hat auch nicht find das ganze irgendwie lustig :-) undsolang nix vom gericht kommt ist eigendlich alles in ordnung

  32. Michael sagt:

    Das ist ein Standart Brief, bei der Mahnung schreiben se schon hin wann, welche Nummer, angeblich gewählt wurde, ich hab auf den Rat der Polizei gehört und per Einschreiben Wiedersprochen (war rausgeworfenes Portogeld, ändert nix, falls es aber einer nach macht, gebt keine Infos her die noch nicht bekannt sind und Unterschreibt das Einschreiben nicht), ich freu mich irgendwie auf die Gerichtsverhandlung, zu der wird es aber nie kommen :/, wie Rainer schon geschrieben hat, man muß nur auf den Gerichtlichen Mahnbescheid reagieren, diesen muß man Wiedersprechen, alles andere könnt Ihr getrost in den Müll werfen, die Post verschlammt schon mal den ein oder anderen Brief ^^

  33. Marcus sagt:

    also ist es am besten wenn ich nix mache bis dieser Gerichtliche Mahnbescheid kommt der wie ich hier gelesen habe aber nie bei mir eintrifft da die trc telemedia ag nie vor gericht geht.
    mir hat man auch geraten wiederspruch einzulegen auf das schreiben der allinkasso da anzurufen bringt bestimmt nix genauso wie bei der trc da die eh nur ein prepaid handy haben dessen mailbox voll ist. und ausserdem wieso schicken die erst jezt 2008 ne rechnung wenn das gespräch angeblich im juni 2006 war?

  34. stefanie sagt:

    hallo zusammen,
    mein freund haz auch von TRC Telemedia post bekommen und soll mittlerweile auch 110euro bezahlen er soll ne sexhotline angerufen haben das schöne ist ja die rechnung bzw der telefonanschluss von dem er angerufen haben soll ist eine prepaidcard von vodafon ich find das recht seltsam das dann post bekommt ich frag mich was ich da machen kann beziehungsweise wir zusammen ob es was bringt zu polizei zu gehen

    ich bitte um hilfe!!! was kann ich jetz machen wie sollen wir uns verhalten?

  35. Genervter sagt:

    So, ich werd auch ständig von TRC genervt. Dann kam AllInkasso, heute ein Brief von Reachtsanwalt Dr. Lothar Müller aus Fulda.

    Jetzt hab ich mal in einer Datenbank meiner Uni nach TRC gesucht, vielleicht will ja jemand dem Eigner mal einen Besuch abstatten. Hab auch ne Telefonnummer.

    Viele Grüße!

  36. Michael sagt:

    Hallo Geschädigte ;-)

    Als betroffener habe ich ein wenig gegoogelt und bin auf wertvolle Tipps gestoßen.
    Zu Beginn kann man sich bei der Verbraucherzentrale (leider gegen gebühr) ein Musterschreiben “Unberechtigte Forderung” besorgen. Jedoch wird die Firma TRC nicht darauf eingehen (=eigene Erfahrung). Irgendwann kommt dann Post vom Inkassobüro. Diese sollten zunächst aufgefordert werden, ihre Forderungen zu Belegen (Stichwort ‘Aktivlegitimation’ gemäß Formvorschriften des § 410 BGB = also z.B. Formulierung: Bevollmächtigung durch Ihre Mandantschaft nachgewiesen, noch hat Ihre Mandantschaft Ihre Beauftragung angezeigt. Weder hat Ihre Mandantschaft mir angezeigt, dass sie o.g. Forderung an die Allinkasso abgetreten hat, noch haben Sie eine Abtretungsurkunde vorgelegt. Quelle: http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/38081-mc-multimedia-petersberg-teil-2-trc-telemedia-107.html) Hiernach evtl. eine negative Feststellungsklage.
    (Quelle: http://www.internetrecht-rostock.de/negative-feststellungsklage.htm)
    Ob sie sich wieder melden ist fragwürdig.
    Gruß und ja nicht Zahlen!!! ;-)

  37. Michael der Erste ^^ sagt:

    Diese Beiträge habe ich auch gegoogelt

    meine meinung dazu: jede sekunde die Ihr mit TRC Telemedia verbringt, ist eine verschwendete Sekunde, macht die Briefe auf und amüsiert Euch darüber, aber nehmt die BITTE nicht ernst (jedes Antwortschreiben kostet geld und zeit), reagiert erst auf den “Gerichtlichen Mahnbescheid”, dieser wird euch vom Gericht zugeschickt, auch hier keine Panik, das Gericht schickt diesen Bescheid ohne Prüfung des Sachverhalts an Euch, Wiederruft diesen, denn dann ist dir TRC Telemedia dran Beweise vorzulegen, auf diese angeblichen Beweise freu ich mich mehr als auf Weihnachten, glaub nicht das die TRC Telemedia sich das traut

  38. Holger sagt:

    Hallo zusammen!

    Heute, 02.12.08 habe ich auch von Allinkasso eine Forderung von 301,39 Euro erhalten. Zuvor war schon am 11.08.08 eine Rechnung von TRC Telemedia in Höhe von 75 Euro fällig, die ich ignoriert habe, da ich nie einen Telefonsexservice in Anspruch genommen habe wie von TRC Telemedia behauptet wird und ich am Sonntag, den 20.08.2006 mit meiner Frau zusammen war! Dann waren es am 01.09. 110 Euro incl. der Büro- und Portokosten. Am 25.09. waren es dann 190 Euro incl. der Mahngebühr Bislang alles von TRC Telemedia. Nun von ALLINKASSO! Ich finde es erschreckend, dass diese Firma so etwas machen darf! Wie soll ich jetzt reagieren oder weiterhin nichts machen?
    Gruß Holger

  39. Michael sagt:

    @all, auch die Post von Allinkasso ignorieren

    ich schreibs gern noch mal, erst bei dem Gerichtlichen Mahnbescheid reagieren, gegen diesen muss Wiederrufen werden! (auch bei dem Mahnbescheid besteht kein Grund zur Sorge), lasst Euch die Vorweihnachtszeit nicht verderben ;)

    Das ganze ist wirklich Ärgerlich, find es auch erschreckend das so einer nicht Dingfest gemacht wird

    Wie sieht es eigentlich Rechtlich für Leute aus die aus Angst Bezahlt haben, würd sicher einige Interessieren oder, es handelt sich doch um Betrug

  40. Michael sagt:

    @Genervter , Rechtsanwalt hatten wir hier noch nicht, aber auch das kannste ignorieren

    die Daten hab ich mir auch schon raus gesucht, aber überlegt mal wer der Depp ist wenn einer hin fährt und den einen über seinen Schwollkop drischt, der isses nicht Wert, wartet aufs Gericht

  41. roxette sagt:

    bei mir sind sie jetzt mit 190 euro zugange.hat jemand auch so ein zwekites blatt bekommen mit irgendwelchen daten drauf. dann sind ja jetzt bzw das allinkasso unternehmen dran.kann ja wohl alles nicht wahr sein bloß nicht bezahlen.die nehmen uns aus wie die weihnachtsgans. also lasst euch nicht die stimmung vermiesen.

    gruß roxette

  42. Tony sagt:

    Hallo ich habe eine Telefonnummer zu TRC Telemedia

    ein Dr. Müller

  43. Andrea sagt:

    Hallo an alle Geschädigten,

    mein minderjähriger Sohn hat heute gleich drei Schreibender besagten Firma erhalten, da wir aber schon einschlägige Erfahrung mit einer firma namens megadownload hatten, werden wir genauso reagieren. Ein Schreiben abschicken bitte alles Nachweisen, ansonsten wird nicht bezahlt. Dann Brief in Reizwolf.

  44. -ZERO-ZERO-ZERO-ZERO- sagt:

    Yes Yes jo Moin aus den Winterlichen Schleswig-Holstein.
    Habe da gestern auch ne Rechnung von TRCTelemedia über 75€ erhalten. Wegen dieser (kostepflichtigen) Serviceleistung die ich in Anspruch genommen haben soll (Telefonsex). Ich so kurz nachgedacht auch ja da war ja was habe da auch echt mal angerufen. Ich sach euch die schlechteste (kostepflichtige) Serviceleistung die ich je in Anspruch genommen habe. Irgendwelche kreischenden Frauenstimmen die auf Bayrisch nen brei von sich gegeben haben (vom Band natürlich) einfach nicht zu ertragen. Hab nach 10sek wiederaufgelegt es war echt so so schrecklich.
    Die kriegen bestimmt keine Kohle von mir. Freue mich schon auf die nächsten Briefe von denen solln sie doch ihre Kohle fürs Porto rausschmeißen. Macht euch kein Stress Frohe Weihnachten.

  45. zipo sagt:

    Hallo zusammen.Ich glaub ich bin hier richtig bei euch.Habe vor 2 Tagen auch so ne Sexnummer angerufen.In der Anzeige stand 3 cent die Minute.Gut denkst de das ist billig da ruf ich an.So die Nummer gewählt es war eine Festnetznummer.Dann ging ein Band an mit einer netten Frauenstimme die mich ca.30 Sekunden vollquatschte und dann sagte so sie können jetzt für 30 Tage zu 3 cent die Minute telefonieren sie haben jetzt ein Abo.Toll ne.Natürlich hab ich gleich wieder aufgelegt.So meine Frage.Ist es hier jemanden auch schon so passiert und hat er dann auch Rechnungen bekommen.Die Vorwahl war im übrigem von Berlin.Falls so eine Rechnung wirklich kommt wie von meinen Vörgängern beschrieben werde ich auf jeden Fall nicht bezahlen und sofort widerspruch einlegen.

  46. Roland sagt:

    Hallo habe auch solchen Brief von 75 Euro bekommen. Mich hat so ne Frau angerufen und gesagt sie hatt einen Brief für mich,die Adresse könne man aber nicht lesen,und ich gab sie ohne vorher nachzudenken.Nach zwei wochen kam dann der Brief.Das kommische ist das auf meiner Telfonabrechnung die Zeitangabe zwar stimmt,aber ich kann mich nicht erklären dort angerufen zu haben,war bei der Polizei und die sagten auch,das ich nicht drauf eingehen soll.

    Hab ich ne möglichkeit da Heil rauszukommen ????

  47. Manuel sagt:

    Hallo zusammen

    habe von der Firma TRC auch eine Rechnung bekommen 12.01.2009 mit 75 Euro .
    Ich habe auch laut Nachweis des Telefonanbieters dort angerufen aber sofort wieder aufgelegt ca 20 sec.Können sie mir sagen ob ich nun die 75 Euro bezahlen muß oder nicht, es war ein ausfersehen.
    Bitte um schnelle antwort

  48. Marcus sagt:

    Hi,
    ich habe heute mein 2ten Brief von der Allinkasso bekommen sie bieten mir jez sogar ratenzahlung an :-),bin ja mal gespannt wenn der Mahnbescheid vom gericht kommt,falls sowas überhaupt kommt.
    Achso hat den überhaupt schon jemand überhaupt so ein Mahnbescheid bekommen würd mich echt mal intressieren…ls
    lg Marcus

  49. dima sagt:

    hallo,habe intressehalber auch mal angerufen.waren 3 verschiedene nummern.festnetz und handynummern.jetzt hab ich mittlerweile 3 mahnungen mit 190 €.was soll ich denn jetzt machen?das kann ich doch gar nicht bezahlen! Bitte helft mir!
    lg dima

  50. Michael sagt:

    Wurdet Ihr auf die ausergewöhnlichen Kosten dieses Telefonats hingewiesen? Nein!

    Ist dieses Telefonat auf Eurem Einzelverbindungsnachweis aufgeführt (auch die länge der Verbindung)? Ok, auf jeden Fall gut Aufheben ;) (egal ob Ihr da Angerufen habt oder nicht)

    Also heftet das Zeug weg und wartet auf richtige Post, damit meine ich den “Gerichtlichen Mahnbescheid”

    Ich habe inzwischen auch Post vom Allinkasso bekommen *gähn*, das geht mir sowas am Arsch vorbei!

    Das ist Betrug, und wenn Ihr zahlt seit Ihr Opfer und seht Euer Geld nie wieder!

  51. Andreas Meyer sagt:

    Hallo,

    weiß jemand von euch wo es im www scharfe Fotos
    von den TRC Girls gibt?

  52. manfred sagt:

    habe meine einzelverbindungsnachweise ueberprueft. keinen eintrag, also im prinzip was fuer den staatsanwalt.
    gruss manfred
    p.s. wer zahlt ist selber schuld

  53. Iwan sagt:

    hallo liebe leute,

    bin zu meinem anwalt vor paar monaten gegangen und der hat strafanzeigen gegen die TRC TELEMEDIA gestellt.

    nun habe ich heute von einem STAATSANWALT aus FULDA ein brief bekommen , das der Firma TRC TELEMEDIA kein Betrug,nötigung oder wucher nachgewiesen werden kann. und das sie unfälschlicherweise nachweißen können das ich angerufen habe. DAS VERFAHREN WIRD EINGESTELLT. nun meine frage::

    WAS SOLL ICH TUN???????

    mein telefonanbieter hat keine verbindungsnachweiße mehr aus diesem jahr. Wie lange bin ich dazu verpflichtet dokumente aufzubewahren?? bei kontoauszügen mind. 1jahr aber bei einzelnachweißen??

    Also ich habe festgestell das der gang zum anwalt zeitverschwendung war und ich bin nun noch mehr verunsichert, bitte helft mir weiter, ICH ZAHLE AUF JEDENFALL NIX , da dieser telefonanschluss NICHTMAL AUF MEINEM NAMEN LÄUFT !

    was soll ich tun???

  54. Gecko44 sagt:

    Hallo,

    bei mir lief es genauso wie bei euch ab. Es gibt eine ganz einfache Methode Sie los zu werden: IGNORIEREN
    und natürlich auf keinen Fall zahlen.

    Bei mir fehlte Ihnen die Adresse und meinen Namen, deswegen riefen Sie mich an und sagten: “Hallo, hier ist die Post. Wir haben einen Brief für Sie aber wir können die Adresse nicht mehr lesen.”

    Leider war ich so doof und habe meine Adresse gegeben. Dabei würde die Post niemals bei Ihren Kunden deswegen anrufen. Der Brief würde einfach zurückgesendet werden.

    Ich habe in regelmäßigen abständen 5 Briefe bekommen und alle Ignoriert. Die Beträge stiegen immer weiter 90€ 140€ 190€ … Jetzt haben Sie aufgegeben und wissen das es bei mir nichts zu holen gibt.

    Ich Rate euch also auf keinen fall irgendwie sich mit der Firma zu beschäftigen. Also nicht Anrufen und keine Post zurückschicken denn das wäre alles Zeitverschwendung. Es lohnt sich nicht die Mühe zu machen um eine Anzeige zu erstatten, denn Ihr habt viel Arbeit damit und es bringt leider nichts. Denn wenn Ihr Interesse zeigt und die merken das Ihr euch Sorgen macht, dann bekommt Ihr immer mehr Post.

    Also: IGNORIEREN IGNORIEREN IGNORIEREN

  55. Rainer sagt:

    Genau!!
    Ignorieren ist die einzige Sprache die diese Gängster verstehen.
    Ich hoffe das irgendwann auch der letzte begriffen hat das diese Leute nur auf die Dummhheit anderer setzen. Dann ist denen und all den anderen Banditen die so Ihren Lebensunterhalt verdienen die Geschäftsgrundlage entzogen. Das unser Rechtssystem sich darum kümmert ist kaum zu erwarten, also ist jeder Gang zum Anwalt oder Polizei pure Zeit und Geldverschwendung.

  56. Max sagt:

    Mußte mich mit diesen Herrschaften beruflich auch beschäfftigen. Als Jurist kann ich nur in Anschluß an die vorigen Ratschläge hier empfehlen:
    - Einzelverbindungsnachweise aufheben
    - Telekom abmahnen, daß Festnetznummern zu gebührenpflichtigen Leistungen verleitet werden
    - VBZ Schleswig-Holstein anschreiben; die sind bei dieser Firma federführend
    - Polizei/ Staatsanwaltschaft: Strafanzeige stellen, bei Einstellung sofortige Beschwerde zum General- bzw. Landesanwalt einleiten
    - Beschwerde an den Präsidenten des Landgerichts bezgl. des Inkassobüros schreiben (Aufsichtsorgan für Inkassofirmen)
    - niemals zahlen und auch keine Briefe schreiben: diese Firmen nutzen dies lediglich zur Erweiterung des Datenbestands
    - ggfs. Anwalt einschalten und dessen Kosten als Schadensersatz gegenüber der Firma geltend machen; dann auch Mahnbescheid
    - Tele- und Multimedia sind “einschlägig”, die Richter freuen sich über neue Verfahren
    - frühestens auf Mahnbescheid in offener Frist reagieren und Widerspruch einlegen – Achtung: ein MB verjährt erst in 30 Jahren
    - Wenn MB kommt, sofort Anwalt einschalten; Klage abwarten und Widerklage einreichen (kostet so nichts).
    Das Rechtssystem kümmert sich, braucht aber seine Zeit – und Bürger, die sich nichts gefallen lassen. Jede Anzeige hilft, den Verbrechern das Handwerk zu legen.

  57. Nina sagt:

    Mein freund hat heute davon auch Post bekommen, ist das Telefonsex?

  58. Hans-Peter sagt:

    Hallo Leute,

    keine Angst vor TRC Telemedia und Allinkasso. Diese Unternehmen bekommen inzwischen Gegenwind. Ein Freund von mir ist Anwalt, der im Auftrag eines Mandanten gegen Allinkasso klagt. Der Vorteil eines Urteils gegen die Allinkasso ist nach meinem Freund: Ihr bleibt nicht auf den (geringen) Kosten des Verfahren sitzen. Denn als Pfändungsobjekt steht das erwartungsgemäß gefüllte Geschäftskonto des Inkassounternehmens zur Verfügung. Um keine Kontenpfändung zu riskieren, wird Allinkasso die Gerichts- und Anwaltskosten freiwillig bezahlen.
    Das Gericht wird das Urteil in einigen Wochen verkünden. Die Entscheidung will mein Freund veröffentlichen, Betroffene können es auch per E-Mail anfordern. Diese können es dann zur Allinkasso der Telemedia schicken oder gleich mit zum Rechtsanwalt nehmen.

    Übrigens: Wer wissen will, wer hinter der TRC Telemedia steckt, der sollte sich beim Amtsgericht Fulda einen Handelsregisterauszug ziehen (geht auch elektronisch, nämlich hier https://www.handelsregister.de/rp_web/welcome.do).

  59. Sülo sagt:

    Hallo Hans-Peter
    Bin auch betroffen
    wir haben zuerst zwei Mahnungen erhalten.Mit dieser Mahnungen bin ich zu Polizei habe anzeige erstattet.Nach einer weile habe ich von Staatsanwatschaft Fulda ein brief bekommen.Verwahren wurde eingestellt.
    Kurz daruf habe ich erneut eine Mahnun erhalten woche später von Allinkasso Zwei rechnungen.
    Dann habe ich mit der ganze Mahnungen zu meiner Anwalt mal sehen was daraus wird aber habe nicht vor was zu zahlen koste was es wolleIch wäre dir dankbar wenns du mir per e-mail denn urteil schicken kannst.
    Mfg sülo

  60. Hans-Peter sagt:

    Hallo Sülo (und andere Betroffene),

    mache ich gerne, sobald ich das Urteil bekommen habe. Ich habe noch einmal nachgefragt. Das Urteil wird in einigen Wochen verkündet und ca. 2 Wochen später in schriftlicher Form vorliegen. Dauert also noch ein wenig.

  61. Czone sagt:

    hallo!
    habe 2008 Anzeige gegen trc gemacht…da im schreiben nicht meine telefon Nr. war usw….heute 28.02.09 schreiben der Staatsanwaltschaft bekommen wo drin steht das trc die abmahnung zurück nimmt *g* und das verfahren wegen Betrugs eingestellt worden is….welch ein wunder…..hoffe die lassen mich jetzt in ruhe…;-)

  62. Guzi sagt:

    Hallo!

    Auch der Münchner Merkur berichtet auf seiner Internet-Seite über die Abzocke von TRC Telemedia. Die Verbraucherzentrale Bayern rät: Die Forderungen einfach ignorieren!

    http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/dubiose-telefonsexforderungen-90570.html

  63. Bahar sagt:

    hallo!

    auch wir haben ein problem mit trc und nun auch mit allinkasso gmbh.es soll engeblich eine sexhotline vom handy angerufen worden sein.wir haben schon desöfteren briefe mahnungen von trc erhalten habe auch alles ignoriert…doch nun haben wir heute ein brief von allinkasso erhalten wo drinsteht, dass wir eine rechnung in höhe von 258,-€ bezahlen müssen. was komisch bei dieser sache ist, dass das handy von wo aus angerufen wurde kein vertrag-handy ist sonder per guthaben aufgeladen werden muss :) komisch…

    am anfang haben wir auf den briefen von trc weder adresse noch telefonnummer finden können, haben uns dann im internet schlau gemacht und aufgrund dessen die briefe ignoreiert aber durch diese rechnung wurde ich wieder total unruhig und musste noch mal im internet nachschauen…
    um sicher zu sein…reicht es diese briefe zu ignorieren??weil einbischen angst habe ich schon..

  64. Ulli sagt:

    Moin,Moin !!
    Diese ominösen Schreiben flattern auch schon seit ca.sechs Monaten in unseren Briefkasten ! Haben die Sache im Internet verfolgt und bis heute alles ignoriert !!! Das wird auch so bleiben,da wir dort auch nicht angerufen haben !!! Der Witz ist ja vor allem,daß diese “Fa.” ja nicht einmal weis,welche Nr. wir angerufen haben sollen !! Es stand in deren Schreiben : Sie haben diese oder diese oder diese oder diese……….. Nr. angerufen (Hi). Ich glaube es waren 5 oder 6 Nummern ! Mein Anbieter hat mir noch nie eine fehlerhafte Rechnung geschickt,dem EVNW sei dank !!!
    Habe heute von “Allinkasso” ein Schreiben mit einem sogenannten Aktenzeichen über 271,12€ erhalten !!
    Ihr könnt ja mal vergleichen,vielleicht habt ihr die gleiche Nr. !?!?!?
    Vor allem schaut mal wie es geschrieben steht :
    “AKTE 488133 / 776 ”
    Meines Wissens nach wird es bei einem echten Schreiben anders abgekürzt und es sind Kennbuchstaben des Gerichts und der schreibenden Person des Gerichts erkennbar !!!
    VOR ALLEM HABEN WIR AMTSDEUTSCH OHNE RECHTSCHREIBFEHLER !!!!

    ALSO AN ALLE,AN ALLE,AN ALLE : IGNORIEREN !!! NICHT BEZAHLEN !!!
    BRIEF IN DIE ABLAGE P WIE PAPIERKORB !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    mfg. Ulli

    PS.:Wer jetzt noch bezahlt ist selbst Schuld !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  65. Klaus sagt:

    Hallo!

    Ich glaube, Ihr macht euch zum Teil selbst was vor. TRC schickt nachweislich nur Rechnungen an Personen, mit deren Nummer bei TRC angerufen wurde. Strafrechtlich gibt es keine Beanstandungen. Die Rechnungslegung erfolgt ab 40 Sekunden Gesprächsdauer. Alle Verfahren gegen TRC wurden/werden von der Staatsanwalt Fulda eingestellt! Anzeigen könnt ihr euch sparen. Wie die Sache zivilrechtlich zu beurteilen ist, steht auf einem ganz anderen Stern. Hier wird TRC Probleme haben, die Forderungen durchzusetzen. Die Amtsrichter prüfen solche Verfahren sehr kritisch und folgen in der Regel der Auffassung der Beklagten. Schade, Klagen von TRC sind nicht bekannt! Die haben vermutlich Schi….

    Also entspannt Euch, aber lasst die Finger von solchen Nummern!

  66. Rainer sagt:

    Hallooooooo

    Klaus ich glaub Du bist von der NASA was Du hier ein Müll von Dir gibst. Die leude werden geködert mit Baumarkt Gutscheinen zum Geburtstag und haben niemals da angerufen. Nur Ihre Daten angegeben. So ein Schwachsinn den du von Dir gibst.

  67. Rainer sagt:

    Habe das Drama schon mit einem türkischem Arbeitskollegen durch gearbeitet ( Moslem) nach der 5.Mahnung war ruhe Ich wette 99,9%aller genervten haben da noch nie angerufen

  68. Rainer sagt:

    Kann irgend jemand mal einen TROJANER entwickeln der deren Server platt macht?

  69. Klaus sagt:

    Hallo Rainer,

    beschäftige Dich bitte mal mit IP-Telefonie. Hast Du überhaupt eine Ahnung, wie leicht die übermittelte Rufnummer geändert werden kann? Ich habe nicht gesagt, dass die Personen, die eine Rechnung erhalten haben, auch angerufen haben. Fakt ist, die Staatsanwaltschaft Fulda konnte TRC in keinem Fall Betrug nachweisen! Auch diese Baumarkt- und Gewinngeschichten funktionieren anders: Hier geht es um die Recherche der Absenderadresse. Die Personen werden von Call-Centern angerufen und mit Gewinnmöglichkeiten geködert, ihre Adressen zu nennen. Auch dies ist strafrechtlich nicht sanktionierbar, es handelt sich “nur” um eine Lüge. Alle Verfahren wurden eingestellt!

    Die zivilrechtliche Seite ist ganz anders zu bewerten! Hier haben es solchen Firmen schwer, ihre Forderungen durchzusetzen und scheuen Klagen, wie der Teufel das Weihwasser! Mit Mahnungen wird Druck aufgebaut, die nach meiner Meinung sehr bedenkliche Bestandteile enthalten. Jeder zehnte zahlt, dass reicht diesen Firmen. Man sollte keinesfalls Kontakt mit denen aufnehmen, wenn die erstmal merken, da reagiert jemand, bleiben sie dran!

    Viele Grüße

    Klaus

  70. Angel sagt:

    Mein Freund hat vor kurzem auch Post bekommen von TRC,er hat ne Sexhotline angerufen.Auch ne aufladbare Karte.
    Bei Gewinnen,oder keine Anrufe bei irgendwelchen komischen Hotlines,da kann ich den Ärger ja verstehen.
    Aber für die die Sexhotlines anrufen,mal ehrlich Leute,dann lasst doch den Sch……,Eure Freundin kommt Euch da billiger!!!Oder nen bischen mehr Fantasie bitte,da is sowoeso niemand dran,den ihr in der Werbung seht.Ich musste lachen als mein Freund mit der Mahnung kam und hab nur gemeint:shit happends.
    Klar könnt ich bei solchen Abzockern auch einen zuviel bekomm und find das dreckig……..aber bei sowas weiß doch jeder im voraus das es eh schmu is.
    Alle anderen,haltet durch,lasst euch keine Angst machen!!

  71. roxette sagt:

    will auch mal meinen stand berichten.bin jetzt beim dritten brief vom allinkasso.bei mir sind 2 rechnungen mit der gleichen summe und eine rechnung mit einer anderen summe drauf in einen umschlag gesteckt worden.die kriegen keinen einzigen cent von mir.nen mahnbescheid hat ja auch bis jetzt keiner bekommen hier oder? es ist furchbar was die mit uns bürgern machen. bei mir war es auch der anruf von der post damals.knallen da irgendwelche nr rein und ich soll da angerufen haben so nötig habe ich es als frau dann doch nicht. das ganze ding siht sich jetzt auch schon 6 monate hin bei mir. festnetztnr kostet nie und nimmer 75euro. man musste bei der trc und allinkasso ne bombe rein schlagen lassen damit ruhe ist.aber das denen auch das handwerk nicht gelegt werden kann. alle festnehmen und in den knast.mich würde mal interessieren wieviele briefe jeder von der allinkasso gekriegt hat. ich halte durch. einschüchtern lasse ich mich von denen nicht

  72. merlin sagt:

    Hallo Mitleidende von trc!

    Ich kann hammermäßig noch eins draufsetzen. Mein Sohn (21) benutzt seit Jehren eine auf meinen Namen registrierte Prepaidkarte. Meine Tochter (15) eine weitere. Seit Januar diesen Jahres hat nun mein Sohn in allseits beschriebener Manier mit TRC und mittlerweile auch mit Allinkasso zu tun. Auf die erste Forderung reagierte mein Sohn noch mit einem Widerspruch per Einschreiben, Trc behauptete daraufhin, es wäre ein leerer Einschreibebrief eingegangen. Darauf will ich aber gar nicht hinaus, sondern auf die Sache mit den Prepaidhandys. Dass man für einen Vertrag einen kostenlosen Einzelverbindungsnachweis bekommt, wissen ja alle. Der Spaß für das Prepaidhandy kostet mal eben 10 €. Diesen habe ich mir im Januar geleistet und dabei etwas ganz anderes entdeckt, was mir vor zwei Jahren mit der Karte meiner Tochter schon mal passierte. Ich behaupte: Es ist technisch möglich, die Prepaidkonten anzuzapfen und ahnungslosen Nutzern das Guthaben abzuzweigen. So geschehen meiner Tochter (damals 12), die am Abend das Guthaben um 15 € auflud und der am Morgen (nach max. 2-3 SMS an Freundinnen) urplötzlich 5 € fehlten. Mein Anruf beim Vodafone-Service brachte zu Tage, dass sie sich angeblich gegen 3 Uhr morgens ins Internet eingeloggt hätte. Dies war allein schon wegen ihres sehr alten Handys gar nicht möglich und Vodafone erstattete ihr auf Grund ihres Alters aus Kulanzgründen die 5 € zurück. Fragt nicht, was MICH dieser Service-Anruf gekostet hat. Ich ließ dann sofort sämtliche Interneteinwahlen und alle Service-Nummern (0900 usw.) sperren, seitdem ist Ruhe. Mein Sohn nun – ein Geizkragen wie er im Buche steht – soll angeblich jeden Monat mehrmals sich ins 0900-Netz eingewählt haben. Ohne den eingeforderten EVN wäre das niemals aufgefallen, weil sie ihm zum Monatsende immer ein paar Cent draufgelassen hatten. Da mein Sohn ja volljährig ist, war nix mit Kulanz, dafür das süffisante Grinsen in der Stimme der Service-Mitarbeiterin, in seinem Alter mache man eben so etwas. Auf den ausdrücklichen Wunsch meines Sohnes hin habe ich auch bei ihm die U-15-Sperre eingerichtet, wie Vodafone es so schön ausdrückt. Seitdem reicht sein Geld auf dem Guthabenkonto auch wieder wesentlich länger. Um den Kreis zu schließen – es waren im Januar tatsächlich 2 Anrufe an diese 0221- Nummern zu sehen, einmal 10 sec, einmal 38 sec. Er weiß ganz sicher, dass er um diese Zeit definitiv nicht telefoniert hat, denn er arbeitet in einem Laden mit viel Kundenverkehr und hätte nicht mal ansatzweise Zeit für solchen Unfug.
    Ich warte weitere Schreiben ab, habe mich auch auf anderen Seiten informiert und denke, dass ich Allinkasso ein Fax schicken werde, in dem ich sie darauf aufmerksam mache, dass sie keine Vollmacht vorgelegt haben und dann heften wir das ganze unter Ulk ab.
    An alle Prepaidkarteninhaber – prüft euer Guthaben über einen bestimmten Zeitraum mal etwas sorgfältiger und richtet notfalls diese Sperre ein, dann kommt keiner mehr an die Kohle eurer Kinder!
    Vergleicht auch mal eventuelle EVN – es war immer die gleiche Nummer: 09005123456!

  73. Anja sagt:

    Heute Akte 09 in SAT 1 einschalten. Es wird über TRC berichtet.

  74. Robert sagt:

    Hallo @ all
    Ich muss sagen das mir die ganzen Beiträge hier die Nervosität genommen haben.
    Danke dafür :)

    Ich bin noch neuling bei der TRCT AG
    erste <post aus Petersburg kam 04.09 (da bekam ich ganz schön das Flattern)
    nach genauem Hinsehen vielen mir 2 Fehler auf. erstens Adresse falsch. ( hausnummer nich korrekt) 2 die Handynummer ist zwar Ähnlich meiner aber eben nur ähnlich :)

    Ein anruf bei Vodafone ergab das es sich um eine CallYa Card handelt die auf einen anderen Name läuft ( das wurde mir auch Schriftlich bestätigt)

    unter der Hand erfuhr ich auch noch das zu der genannten Zeit auch nicht von der Telefonnummer telefoniert wurde.

    Also hab ich mir die Bestätigung und die Rechnung bei seite gelegt und die 8 Tage Zahlungsfrist verstreichen lassen. gestern am 09.06 bekam ich nun die ein weiteres Schreiben der TRCT AG
    welches die Überschrift “Rechnung” trägt .

    Das erste Schreiben enthielt ja nichteinmal das Wort Rechnung :) nur den zu bezahlenden Betrag per einschreiben oder Überweisung.

    In der neuen Rechnung von gestern sind nun schon Mahnungen und Erinnerungen erwähnt die Angeblich wirkungslos geblieben währen.
    Ach so ja
    Kosten für “Auskünfte zur Erstellung/-mahnfähiger Anschriften…” werden mir natürlich auch in Rechnung gestellt.
    DIE POST WAR ABER WIEDER AN DIE FALSCHE HAUSNUMMER ADRESSIERT :-)

    Nun bin ich mal gespannt was die sich noch alles einfallen lassen um mich zur Zahlung zu bewegen.

    Zahlen will ich aber unter keinen umständen und im gewissen Maße isses ja fast schon lustig. Aber als normal arbeitender Mensch mit eigenen Interessen fehlt einem die Zeit um über solche Spinner Herzhaft zu lachen oder ernsthafte Gegenmaßnamen zu ergreifen.
    Leider konnt ich den Sat1 Beitrag gestern nicht sehen. :(
    mal sehn ob man den Irgendwo noch findet :)

    Gruß der Robert

  75. Karl sagt:

    Hallo Leute,

    man sollte vielleicht eine Sammlung machen, mit deren Betrag man solche “Unternehmer” und diverse Korrupte … eliminieren läst, da unser Justiz ja zur Abstellung dieser Umstände nicht in der Lage ist. Aber in Deutschland darf ja jeder Kriminelle seine Geschäfte machen.

    Gruß Karl

  76. jimmy sagt:

    Hallo,

    Habe vorhin auch so eine scheiss nummer angerufen. Meine Rufnummer wurde allerdings nicht übertragen. Kommen solche Leute eigentlich irgendwie an meine Telefonnummer dran und somit vielleicht auch an meine adresse. Ich habe nach 80 sekunden wieder aufgelegt also auch keine Leistung in anspruch genommen.

    der jimmy

  77. Öli sagt:

    Hallo,

    habe letzte Woche das 2te Schreiben vom Allinkasso bekommen?
    Kann mir jemand sagen, was danach passiert?

    Grüße von Öli

  78. Jimmy sagt:

    Tja und hier kommt die Antwort auf meine obige Frage. Obwohl meine Nummer definitiv nicht übermittelt wurde haben diese Leute es geschafft meine Nummer rauszukriegen und dazu auch meine Adtesse. Hatte heute eine Rechnung über 72 Euro im Briefkasten. Da macht also die Telefongesellschaft gemeinsame Sache mit diesen kriminellen. Mein Anwalt sagte auf keinen Fall bezahlen werde ich auch nicht machen.

    der jimmy

  79. stefanie sagt:

    hey wir haben auch so was bekommen nur jetz haben wir ein bisschen angst da uns mittlerweile ein gerichtliches mahnverfahren ins haus steht zumindest warten wir da drauf nur wie sollen wir uns jetz verhalten????kann uns jemand bitte helfen?!?!?

  80. Michael sagt:

    Keine Panik, Allinkasso droht mit einem “Gerichtlichen Mahnbescheid” und hohen Kosten, das gehört alles zu deren Taktik, ich habe mittlerweile 3 Briefe von Allinkasso bekommen, und immer war es die Letzte Mahnung *lach*, seit nem halben Jahr ist bei mir Ruhe, und wenns wieder los gehen sollte, is mir das auch schnuppe, Ihr könnt alles Ignorieren, nur den “Gerichtlichen Mahnbescheid” nicht! Dann im zweifelsfall zu nem Anwalt, und immer dran denken, Nix Zahlen!!! sonst seit Ihr Opfer (je mehr zahlen um so mehr Leute werden Belästigt)

  81. Ju sagt:

    Habe Allinkasso eine Frist zum Forderungsverzicht gesetzt, diese ist (wie auch meine Anforderungen zur Aktivlegitimation) fristlos verstrichen. Jetzt geht die Sache ans Amtsgericht München, die für die Inkasso-Büros zuständig sind, desweiteren werde ich Strafanzeige wegen Betrugs gegen Allinkasso stellen.

  82. CKBO sagt:

    Hallo Leute,
    habe Ähnliches (oder genau Gleiches) wie Ihr erlebt. Am Freitag kam nun (nach x Anschreiben von TRC Telemedia, die ich ignoriert und ins Paoier geworfen habe) das erste Anschreiben der Allinkasso. Ich war mir erst unsicher, ob ich nicht doch eine Antwort (per Einschreiben) an die zurücksenden soll, habe mich jetzt aber (nach Durchsicht dieses u.a. Foren bzw. Internet-Beiträge daz entschieden, gar nichts zu machen. Ich sehe es auch nicht ein bzw. finde es extrem ärgerlich, dass ich Geld für Porto oder Einschreiben bezahlen soll, nur weil die mich wahllos bedrohen. Werde nun ebenso wie viele andere gelassen auf die gerichtl. Mahnung warten und dieser dann widersprechen. Es nützt nichts, man muss es aussitzen. Ich selber bezeichne mich schon als ausgeglichene und ruhige Natur, aber bei solchen Anschreiben geht mir doch der Puls….
    Sicher ist, dass das Geschäftsmodell dieser Firmen so ausgerichtet ist, dass ein anwaltliches oder gerichtliches Vorgehen gegen die aussichtslos ist. Sie werden dann abstreiten oder Sonstiges. Einzig und allein diejenigen, die irgendwann aus Angst zahlen, sind die Gelackmeierten.

  83. Sascha sagt:

    auch ich bekam heute Post von einem Anwalt und Notar Lothar Müller aus Fulda.
    195 Euro plus 39 Euro AQnwaltskosten,zahlbar in 10 Tagen.
    Ich habe dann dort angerufen und einen Nachweis verlangt.Bin mal gespannt…

  84. Raul sagt:

    Hallo Sascha,

    Dr. Müller ist schon oft in Verbindung mit TRC aufgetreten. Hast Du vorher keine Mahnungen von Allinkasso erhalten? Halt durch und rufe oder schreibe auch Dr. Müller nicht. Reagiere erst auf einen Mahnbescheid!

    Gruß

  85. Max sagt:

    Hihi auch ich habe Post von TRC bekommen. Die Telefnummer die draufsteht ist aber nicht mal meine eigene… tja da koennen sie lange warten. Ich verstehe nicht wieso viele Leute bloed genug sind das zu bezahlen… eine Firma die auf Belize sitzt… tststs…

  86. Anja sagt:

    Wir haben auch diverse Mahnungen bekommen. Die laienhaft geschrieben sind. Aber einfach ignorieren, und dann ist Ruhe!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>