Lizenzfreie Musik In meinem letzten Beitrag habe ich beschrieben wie man mit Hilfe des Online-Dienstes Animoto schnell und einfach aus eigenen Bildern eine Video-Diashow erstellt. Erfreulicherweise ist in diesem Angebot schon die Nutzungsmöglichkeit einer Musikbibliothek mit lizenzfreien Stücken enthalten, sodass man nicht lange suchen muss.

Möchte man jedoch ein eigenes Video oder einen Podcast ins Internet stellen, braucht man weitere externe Quellen für lizenzfreie Musik. Aus diesem Grund habe ich mich mal auf die Suche nach ebensolchen gemacht und im folgenden aufgelistet:

  • Jamendo bietet schon seit 2005 eine Auswahl lizenzfreier Musik, die sich auch kommerziell nutzen lässt. Besonders hilfreich ist die Möglichkeit Musikstücke nach Kriterien wie Stimmung, Genre, Sprache und Anlass zu sortieren. Bislang umfasst die Auswahl rund 300.000 Musikstück von etwa 9000 Künstlern und Bands. Die kommerzielle Nutzung der Songs aus dem JamendoPRO Bereich ist für Videos ab 3 Euro aufwärts möglich. Die Musiker erhalten 50% der Einnahmen.
  • Bei SoundClick finden sich sowohl unabhängige Musiker als auch Labels. Man sollte daher genau auf die jeweilige Lizenz der einzelnen Songs achten. Erfreulich ist, dass es ähnlich wie bei Jamendo, einen Business-Bereich für kommerziell-verwendbare Tracks gibt. Die Preise variieren je nach Künstler.
  • Magnatune beschreitet einen Mittelweg. Auf dem Portal finden sich Musikstücke unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike Lizenz, die man kostenlos Anhören und für nicht kommerzielle Projekte wie etwa Podcasts verwenden kann. Auf Wunsch können diese jedoch auch für kommerzielle Zwecke lizensiert werden. Mehr über das generelle Prinzip findet sich hier und Informationen zu kommerziellen Lizenzen finden sich hier. Wie bei Jamendo gehen 50% der Einnahmen direkt an die Künstler.
  • Der deutsche Onlineshop musicfox wurde von einer Studentengruppe der Uni Frankfurt entwickelt und bietet GEMA-freie Musik, die ähnlich wie bei Jamendo nach Themen, Genres und Stimmungen sortiert ist. Positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit die Suchoptionen miteinander zu kombinieren oder zu filtern, um so gezielter passende Musikstücke finden zu können. Die Lizenzen sind in Mini 15 € (z.B. private, Schul- oder Universitätsprojekte),  Basic 35 € (z.B. Website-Hintergrundmusik oder Online-Lehrvideos), Standard 75 € (z.B. regionale TV-, Radio-, oder Kino-Spots), Premium 145 € (z.B. Online-Werbung), Star 195 € (z.B. nationale Radio- oder Kino-Spots), All Together 345 € (alle Anwendungszwecke außer dem Einsatz im TV-Spot) und Superstar 695 € (nationale und internationale TV-Werbespots) aufgeteilt und berechtigen zu einem zeitlich unbeschränkten Einsatz der lizenzierten Musik in Verbindung mit dem jeweiligen Projekt. Die Musikdatei stellt musicfox in den Formaten MP3 (128kb und 320kb) sowie WAV zum Download.
  • Auf opsound.org können sich Musiker, die ihre Musik unter einer Copyleft-Lizenz von Creative Commons zur Verfügung stellen wollen, selbst registrieren. Als Nutzer kann man die Musikstücke kostenlos herunterladen.
  • Weitere unter Copyleft lizenzierte Musik gibt es auch bei Dance Industries.
  • Ein weiteres Angebot für CC-lizensierte Musik findet sich unter ccMixter.org. Die Community richtet sich an Podcaster, Video-Ersteller und Remix-Künstler. Allerdings ist die Verwendung für kommerzielle Zwecke auch hier nicht erlaubt.
  • SectionZ bietet vor allem elektronische Musik.
  • DMusic gibt es bereits seit 1998. Neben CC-lizensierter Musik werden auch Tracks zum Kauf angeboten.
  • Epitonic ist eher etwas für private Zwecke. Dort finden sich neben einigen kostenlosen Downloads vor allem Streams.
  • Die Music Bakery bietet zwar keine kostenlosen Downloads, aber dafür kommerziell lizensierbare Musik.
  • Relativ teure, kommerziell nutzbare Musik findet sich auf royaltyfreemusic.com
  • GarageBand hatte ebenfalls Musik von unabhängigen Künstlern im Angebot, die kostenlos heruntergeladen werden konnte. Die Stücke durften allerdings nur für nicht-kommerzielle Projekte eingesetzt werden und die Seite ist mittlerweile offline.
  • Podsafe Audio richtete sich, wie der Name schon vermuten lässt, an Podcaster. Die Musikstücke standen unter Creative Commons Lizenzen, konnten kostenlos heruntergeladen und für Podcasts benutzt werden, solange die Lizenzbedingungen eingehalten und die Urheber erwähnt wurden, doch auch diese Webseite ist mittlerweile offline.
  • CCHits war ein Netzwerk von Ning zum Thema Creative-Commons-Musik.

Weitere Informationen zu GEMA-freier Musik gibt es bei Wikipedia. Falls ihr noch andere Portale und Quellen für lizenzfreie Musik kennt, freue ich mich sehr über eure Kommentare!

Foto: © SXC.hu/Nob3L
Tagged with →  
Share →

31 Responses to Quellen für lizenzfreie und gemafreie Musik

  1. Baris sagt:

    Ja super Beitrag. Ich hab es gebraucht. Super, dass sich jemand die Mühe gemacht hat ;)

  2. Valentin sagt:

    Schön dass es so ein großes Angebot an guter Musik neben dem ganzen Mainstream und Kommerzzeug gibt!

  3. SantaCruze sagt:

    Gute Auflistung. Nun da die Gema gegen YouTube vorgeht , braucht man ja nicht ganz auf Musik zu verzichten , auch wenn das kein direkter Vergleich zur normalen Fernseh / Radio Musik darstellt.

  4. Steffi sagt:

    Danke für die Übersicht, wusste gar nicht dass es so viele Angebote im Netz gibt.

  5. alte Kiehvoz sagt:

    Hi

    Danke für die Auflistung der Gema-freien Musik. Ich habe meist das Problem bei solchen Portalen, dass ich nie den richtigen Sound finde. Oftmals haben die Seiten zwar eine große Auswahl an Musikstücken, aber nur selten werde ich dort fündig…

  6. Franka sagt:

    Guter Beitrag, aber wenn man schon eine Aufzählung macht sollten zumindest noch einige wichtigen Anbieter genannt werden: http://www.gettyimages.com, http://www.movietrax.de, http://www.productiontrax.com, http://www.soundtaxi.com

  7. Sandra sagt:

    Hallo,
    ich habe mit folgendem Anbieter:
    http://www.allesgemafrei.de sehr gute Erfahrungen gemacht.
    Ziemlich breite Palette an aktueller Musik, sind sehr zuvorkommend bei Problemlösungen (haben mir vor kurzem bei einer Titelsuche sehr geholfen).

  8. Andy sagt:

    Hallo in die Runde!
    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es unter den gemafreien Musik Portalen keine lizenzfreie Musik gibt, wenn Sie für diese Musik Geld bezahlt haben. Der Kunde erwirbt dort auch eine Lizenz, bloß mit dem kleinen Unterschied, dass diese Musik eben nicht bei der GEMA gemeldet ist, und der Komponist nicht in der GEMA gemeldet ist, was eigentlich noch wichtiger ist. Übrigens vermisse ich oben ein gemafreies Musik Portal, das ich unbedingt empfehlen kann:
    http://www.gemalos.de

  9. totti sagt:

    Hi,
    für meine betreuten Webseitenprojekte verwende ich fast immer Musik von diesen beiden Anbietern:
    http://www.massivetracks.net
    http://www.gemafreie-musik-online.de
    Bei einem von beiden finde ich fast immer was ich benötige. Sehr gut bei Massivetracks finde ich die verschiedenen Mixe von jedem Song. Das ersparte viel Arbeit beim editieren.
    Gruß
    Harry

  10. Dennis sagt:

    Klar Totti. Total glaubwürdig, dass du nichts – nein gar nichts – mit den beiden genannen Anbietern zu tun hast!

  11. Can sagt:

    SUPER!

    vielen dank, ccmixter hat es mir auf anhieb angetan!! =)

    lg can

  12. Video Crack sagt:

    In Deinem Blog Artikel über “Quellen für lizenzfreie und Gemafreie Musik” vermisse ich doch glatt das GEMA-freie Musik Portal
    http://www.gemalos.de
    Die machen schon lange mit guter Gemafreier Mucke auf sich aufmerksam!

  13. Applefreak sagt:

    Eine gut strukturierte Seite mit qualitativ hochwertiger, gemafreier Musik ist http://www.imatunes.de

    Kostet wie fast alle gemafreien Portale Geld aber dafür sind auch kommerzielle Nutzungsrechte drin und einen Lizenzvertrag gibt es beim Kauf auch. Ein Blick auf die Referenzen sagt einiges aus!

  14. Marc sagt:

    Auf meiner Seite gibt es auch kostenlose gemafreie Musik von mir selbst ;). Und auch kostenlose Stockvideos.

    Gruß, Marc

    P.S Leider ist keine Klassik dabei, aber falls da jemand eine Seite kennt, bin ich dankbar für einen Tip. — habe leider 2 linke Hände was Klassik betrifft.

  15. Stephan sagt:

    Das oben schon erwähnte Musik Portal http://www.gemalos.de hat wirklich gute Gemafreie Klassik.

    Gruß
    Stephan

  16. Uwe sagt:

    für gemafreie musik kuckst du auch unter

    http://www.orangegroove.de

    Gruß
    Uwe

  17. Stefan sagt:

    @Marc – tolle klassische, gemafreie Musik gibts es zudem auf http://www.gameaudio.net

    Nicht gerade billig, aber halt gemafrei und qualitätsmäßig echt gut.

  18. Ines sagt:

    Wir, eine Gruppe von Studenten der Uni Frankfurt, haben letztes Jahr einen Onlineshop für GEMA-freie Musik entwickelt, der unter http://www.musicfox.com erreichbar ist.

    Wir würden uns freuen, wenn ihr da auch mal vorbei schaut und ihn in eure Empfehlungen im Artikel mit aufnehmen könntet.

  19. Marcus Wolschon sagt:

    Nette Aufzählung, leider bringt sie nix.

    Bei allen kann man Musik suchen…nur leider nicht finden.
    Entweder keine Auswahl oder wie bei Jamendo nur komplett falsch getaggte Sachen und man kann nur nach EINEM tag gleichzeitig suchen.
    Also nichts wie “instrumental+jazz+slow”.

    Praktisch nichts zu finden, was mal KEINE Sänger hat, der irgendwann in einer fremden Sprache und/oder über ein nicht für den Film relevantes Thema los plärrt und somit vom Bild ablenkt.
    Keine Möglichkeit nach Stimmungen oder wenigstens Tempo und Instrumenten zu suchen.

    • Taxifahrer sagt:

      Hallo,

      bei Soundtaxi kann man Musik wunderbar nach Stimmung, Tempo, Stilrichtung, Instrumentierung und Stichwörtern mit dem Filter suchen. Neben Musik mit Gesang, gibt es auch sehr viele Instrumentalstücke in bester Qualität zu fairen Preisen. Check it out!!!

  20. Matthias sagt:

    Also ich habe die Musik-Suche nach Stimmungen, Genres, Instrumental/Vocal jetzt gerade nochmal getestet: Wenn man bei Jamendo über den PRO Bereich einsteigt, dann hat man doch links in der Leiste wunderbar die Möglichkeit Genres, Stimme & Style, Themen, Instrumente, Tempo & Dauer sowie Land des Künstlers auszuwählen. Bei mir war auch alles korrekt einsortiert!?
    Man darf eben nur nicht auf der normalen Seite für private Hörer suchen, die Musikstücke dort sind ja auch nicht unbedingt für die kommerzielle Verwendung freigegeben sondern dienen kleinen Bands oftmals dazu bekannter zu werden.
    Der von Ines genannte Shop musicfox hat übrigens auch gute Sortierungsmöglichkeiten. ;-)

  21. Marcus Wolschon sagt:

    @Matthias:
    Für private CC Videos ohne kommerziellen Hintergrund ist der PRO bereich etwas…ungeeignet.
    Schon weil kein Budget existiert.
    Sehr viele der CC Stücke sind nicht ND und können wunderbar in Videos verwendet werden.
    Die Schwierigkeit ist höchstens welche CC Lizenzen man mischen kann und welche nicht.

  22. Dag sagt:

    Hallo Matthias,

    mein Kollege Bernard und ich haben im Jahr 2010 ebenfalls eine Production Music Library gestartet, auf der wir GEMA-freie Musik zur Lizenzierung anbieten. Es handelt sich dabei ausschließlich um unsere eigenen Kompositionen – wir versuchen hier weniger durch Masse als vielmehr durch Qualität zu überzeugen.

    Wenn du magst, kannts du gern mal auf http://www.gameaudio.net vorbeischauen. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn du uns bei Gefallen in deinen Artikel mit aufnehmen könntest.

    Viele Grüße,
    Dag

  23. conner sagt:

    Ebenfalls sehr brauchbar und komplett frei für nicht-kommerzielle Projekte: http://www.hartwigmedia.com

  24. Jens sagt:

    Also bei http://absolutesongs.com gibts auch eine filter/such Möglichkeit und dort werden desöfteren auch Gutschein Aktionen angeboten…bitte deine tolle Liste hiermit erweitern :D

    gruß jens (rostock)

  25. Dag sagt:

    Eine kleine, aber feine Auswahl an GEMA-freier Musik gibt es auch auf
    http://www.terrasound.de/

    Die Seite richtet sich allerdings in erster Linie an gewerbliche Nutzer.

    LG

  26. Wendrich sagt:

    Super gemacht, vielen dank für die tolle ansammlung von links jedoch finde ich das du meinen kleinen geheimfavoriten vergessen hast : http://www.absolutesongs.com

    Der vorteil dieser seite ist das ich da dort direkt ganze compilations für 99 euro kriege..da sind dann 10 songs drinne und ich hab erst mal genug material für meine nächsten youtube videos :D

    lg wendrich

  27. Denise Taylor sagt:

    Hey tolle Zusammenstellung!!!

    ich bin Mediendesignerin und stehe in Kontakt mit einem Kuenstler der seine Werke kostenlos zur komenziellen Nutzung zur Verfuegung stellt. Auf seiner Seite kann man die direkt Runterladen. Das ist echt supergenial.

    Die Adresse ist: http://www.linorise.de

    Das wuerde auch mega gut in die Liste reinpassen!!!

    Viele liebe Gruesse
    Denise

  28. Bei http://www.fotosearch.de/musik-audio/ gibt es 5.619 Lizenzfreie und GEMA-freie Stock Musik und Audio Clips und sogar Buy-out Audio Tracks.

  29. Sonni76 sagt:

    Ich kann http://www.frametraxx.de sehr empfehlen. Große Auswahl, günstige Preise und tolle Beratung!

  30. Michaela sagt:

    Euer Leitartikel über Lizenzfreie Musik passt nicht unbedingt zu den vielen Anbietern, die hier erwähnt und angepriesen werden, denn lizenzfreie Musik kauft man da auch nicht. Im Gegenteil. Fast alle Anbieter haben mehrere Lizenzen im Angebot. Lizenzfrei heißt für mich immer noch “ohne Lizenz… oder? Übrigens muss ich Stephan beipflichten: Die klassische Musik von gemalos.de kann sich hören lassen und da gibt es, wenn ich dass richtig auf der Seite verstanden habe, nur eine Lizenz für alle Anwendungen. Immerhin!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>