Ich betreibe die Webseite www.compboard.de und das dazugehörige Blog in meiner Freizeit, vor Allem aus persönlichem Interesse und Spaß an technischen Geräten und Neuheiten. Bei den Beiträgen lege ich weniger Wert auf technische Informationen und reine Datenwerte, die findet man überall auf Herstellerwebseiten oder großen Portalen wie golem. Interessant sind meines Erachtens eher Problemlösungen, hilfreiche Tipps und Hinweise zur vorteilhafteren oder einfacheren Nutzung. Oftmals ergeben sich diverse kleinere Probleme oder es gibt bestimmte Feinheiten, auf die man erst nach längerer Nutzung kommt. So will ich den Lesern einerseits helfen bessere Entscheidungen vor dem Kauf zu treffen, als auch die gekauften Produkte mit größerer Freude nutzen zu können.

Häufig habe ich selbst ein Problem (Welches PDF-Programm funktioniert mit Windows Vista?) und freue mich dann, wenn ich es anderen mit ähnlichen Problemen, nach längerer Suche in Foren und Blogs, einfacher machen kann, indem ich meine Problemlösung kurz in einem neuen Beitrag veröffentliche.

Insbesondere bei Handys und Handyverträgen ist mir irgendwann aufgefallen (nachdem ich jahrelang zu den Filialen der Provider in die Innenstadt gegangen bin oder nach dem Kauf meinen Vertrag über die Hotline verlängert habe), dass man aus Bequemlichkeit und/oder Unwissenheit meist viel mehr als nötig bezahlt. Aber selbst nachdem ich häufiger selber recherchiert habe, konnten mich die Damen und Herren an der Hotline doch wieder zu einer ungünstigen Vertragsverlängerung überreden. Irgendwie gibt es da wohl so eine Stelle im Hinterkopf, die davon ausgeht, dass sich Verkäufer oder Hotliner von Berufs wegen auskennen und einen somit dazu verleitet, den Versprechungen und vermeintlichen Ratschlägen (“Der neue Tarif ist unschlagbar billig, da zahlen Sie nur xxx und bekommen ja noch yyy dazu”…) Glauben zu schenken.

Ich höre und erfahre oft genug von Freunden und Bekannten, dass es ihnen ähnlich ergangen ist und sie sich ärgern, vorher nicht ausreichend informiert gewesen zu sein. Andere zahlen jahrelang Minutenpreise von über 50 Cent ohne sich im geringsten daran zu stören, oder zu wissen, dass Mobiltelefonieren auch für weniger als 20 Cent möglich ist. Aus diesem Grund möchte ich “wachrütteln” und aufzeigen, wie es billiger und bequemer geht.

Wenn man schon einige Erfahrungen gemacht hat ist es selbstverständlich viel einfacher. Wer beispielsweise vor einer anstehenden Vertragsverlängerung kündigt, wird garantiert von einem Mitarbeiter aus der Kundenbindungsabteilung angerufen und bekommt ein viel besseres Angebot gemacht. Nur muss man das ja erst mal erfahren haben…

Da ich das ganze wie bereits erwähnt aus Spaß an der Freunde mache, übersehe ich natürlich auch das ein oder andere und freue mich deshalb, wenn ihr mich auf eure Entdeckungen und Erfahrungen hinweist! Dazu gibt es die Kommentarfunktion, aber auch das Kontaktformular oder eine E-Mail. ;-)