TelefonkonferenzTelefonkonferenzen mit mehreren Teilnehmern sind trotz der immer günstiger werdenden Preise für Kommunikation bei den traditionellen Anbietern leider noch recht teuer. Doch auch in diesem Bereich kann man über das Internet erfreulicherweise viele Kosten sparen, bzw. sogar komplett kostenlose Telefonkonferenzen abhalten!

Mittlerweile tummeln sich einige Anbieter auf dem Markt für kostenlose Telefonkonferenzen ohne Anmeldung, die sich entweder über Werbung oder kostenpflichtige Premiumleistungen (für Firmen) finanzieren und dank Ortseinwahl aus dem Festnetz oder auch vom Handy mit Festznetzflatrate kostenlos erreichbar sind.

Zum Starten einer Telefonkonferenz ruft man meist einfach die jeweilige Ortseinwahl des Anbieters an und gibt über die Telefontastatur eine vorher festlegbare PIN für den eigenen Konferenzraum ein. Nach der Einwahl in die Telefonkonferenz können alle Teilnehmer sofort miteinander sprechen. Manche der kostenlosen Anbieter haben sogar weder ein Zeitlimit für die Dauer der Telefonkonferenz noch eine Teilnehmerbegrenzung, sodass man fast mit beliebig vielen Leuten unbegrenzt sprechen kann.

Kostenlos dank Ortseinwahl

Da heutzutage bei fast allen DSL-Anschlüssen eine Festnetzflatrate inklusive ist, können die meisten Leute deutschlandweit kostenlos Festnetznummern anrufen. Oft geschieht das ganze nicht mehr über die „alten“ Telefonleitungen, sondern mit VoIP (Voice over IP) über das Internet. Aber auch viele Handyverträge beinhalten mittlerweile eine Flatrate für das Deutsche Festnetz, sodass die Ortseinwahlen der Telefonkonferenzanbieter auch von unterwegs kostenlos erreichbar sind.

Damit selbst Teilnehmer aus dem Ausland eine eventuelle Festnetz-Flatrate oder zumindest günstige Inlandstarife nutzen können, bieten einige Firmen auch Einwahlnummern verschiedener Länder wie USA, England, Südafrika, Italien, Spanien, Österreich, Schweiz. etc. zur freien Auswahl an.

Zur besseren Übersicht, was derzeit auf dem Markt angeboten wird und für einen kurzen Vergleich von Konditionen und Leistungen, habe ich einfach mal ein paar Anbieter herausgesucht und im folgenden aufgelistet:

meebl.de

Der pinke Button verrät es, meebl.de befindet sich noch im „Beta-Status“. Laut Twitter-Timeline ging es am 04. Mai 2009 los. Die Betreibergesellschaft SiDEx GmbH sitzt in Berlin und so werden die kostenlosen Telefonkonferenzen auch über eine Berliner Ortseinwahl (030) realisiert. Die Grafik auf der Startseite zeigt schon alles was man wissen muss: keine Anmeldung (die E-Mail Adresse muss zwar angegeben werden, wird aber nicht gespeichert, sondern nur für den Versand der Telefonnummer und der Raumnummer genutzt) und keine Kosten! Aus dem Ausland allerdings nur über die Deutsche Rufnummer erreichbar (0049 30…).

talkyoo Als „your conference company“ bezeichnet sich talkyoo und ist meines Wissens nach auch einer der ersten Anbieter auf dem Markt der kostenlosen Telefonkonferenzen gewesen. Es gibt einige besondere Features wie zum Beispiel eine Mp3-Aufnahme-Funktion, mit der die Konferenzen auf Wunsch mitgeschnitten werden können, doch die sind mittlerweile nur noch in den kostenpflichtigen Tarifen nutzbar. Für die ausländischen Einwahlnummern sind ebenso wie für mehr als 6 Konferenzteilnehmer 9 Cent pro Teilnehmer/Minute fällig.

phonestyAuch Phonesty bietet neben den kostenlosen Einwahlkonferenzen über Festnetznummern (Deutschland und USA) zusätzliche Premium-Dienste, die je nach Paket monatlich oder nach Benutzung bezahlt werden können. Über sogenannten „Dial-Outs“ können Konferenzteilnehmer beispielsweise angerufen werden, was je nach Land und Mobil- oder Festznetz schon ab 1 Cent/Minute und Teilnehmer möglich ist (Auswahl-Konferenzen). Ein MP3-Mitschnitt sowie eine Screen-Show Funktion sind ab dem Premium Tarif für 3,95 Euro pro Monat verfügbar. Betreiber ist die Phonesty GmbH aus München.

meetgreen Bei meetgreen können Privatanwender wie bei anderen Services auch, eine kostenlose Festnetzrufnummer anrufen, oder aber eine 01805-Nummer nutzen, von deren Gebühren (14 Cent/pro Minute) 1 Cent pro Minute an B.A.U.M. e.V. gespendet werden! Bis heute wurden so bereits über 15.000 Euro gesammelt. Freundlicherweise machen die Betreiber 1&1 Kunden darauf aufmerksam, dass 1&1 für „Verbindungen zu Servicediensten, die über geografische Festnetzrufnummern realisiert werden“ 2,9 Cent/Minute berechnet und der Service so trotz Festnetz Ortseinwahl für sie nicht kostenlos ist. meetgreen ist ein Service der meetyoo conferencing GmbH aus Berlin.

telcoonAuch Telcoon bietet neben der kostenlosen Festnetz Ortseinwahl (02222) eine alternative 01805-Einwahl, bei der 4 Cent pro Gesprächsminute von telcoon an Aktion Deutschland Hilft e.V. gespendet werden. Besonders positiv ist, dass die aktuell 9 Auslands-Einwahlnummern ebenfalls kostenlos und ohne Anmeldung nutzbar sind. Darüberhinaus sind Teilnehmeranzahl sowie Gesprächsdauer bei telcoon unbegrenzt. Exklusive Rufnummern aus dem eigenen Vorwahlbereich mit persönlicher Ansage zur Begrüßung der Konferenzteilnehmer sollen demnächst als Premium-Features kommen. Betreiber von telcoon ist die outbox AG aus Köln.

myTelcomyTelco bietet sowohl kostenlose Telefonkonferenzen als auch Webkonferenzen für 14 Cent pro Minute mit Screensharing und Upload Möglichkeit für pdf, doc(x), ppt(x), jpg, png, gif, odt, ods, odp, txt, rtf und xls(x) Dokumente. Die Dokumente können dann gemeinsam von allen Teilnehmern betrachtet und auch über den Webbrowser mit Notizen versehen werden. Wie bei der kostenlosen Telefonkonferenz ist auch hierfür keine Anmeldung oder Installation von Software nötig (Java-basiert). Bei beiden Diensten gibt es keine Teilnehmerbegrenzung und keine Zeitlimitierung. Betreiber ist die toplink GmbH aus Darmstadt.

SparrufMit Sparruf kann man normalerweise günstig ins Ausland und in Handynetze telefonieren, aber die Firma bietet seit 2007 auch einen kostenlosen Konferenzservice an. Besonderheit ist dabei, dass jeder Sparruf-Kunde eine eigene Festnetzrufnummer bekommt, die er auf jedes beliebige Telefon leiten lassen kann und somit fast überall erreichbar ist. Eine Konferenz mit bis zu 10 Teilnehmern lässt sich dadurch starten, dass man Anrufer auf der persönlichen Festnetznummer durch eine Tastenkombination miteinander verbindet.

Tagged with →  
Share →

4 Responses to Kostenlose Telefonkonferenz ohne Anmeldung mit Ortseinwahl im Vergleich

  1. Marc sagt:

    Ich wusste gar nicht, dass es dafür mittlerweile eine ganze Reihe von Anbietern gibt. Ich habe das bisher eher für eine Nische gehalten.

  2. Danke für die gute Übersicht! Leider stellt talkyoo den kostenlosen Service zum 01.06.2010 ein. Aber das war ja fairerweise von vorne herein angekündigt. Als Alternative hätte man sich trotzdem überlegen können eine „kleine“ Konferenz weiterhin kostenlos anzubieten. Schade, habe den Service nun schon über zwei Jahre ganz erfolgreich genutzt. Werde mir jetzt zuerst mal die Alternativen anschauen.

    • Michael sagt:

      Auch http://www.mytelco.de/ gehört mittlerweile zu den bekannten Vertretern im Bereich Telefonkonferenzen. Der Anbieter ist kostenlos und bietet seit kurzem auch eine kostenlose App fürs iPhone an, die ich vor allem für Telcos unterwegs nutze.

  3. Heiko Schrader sagt:

    Die Übersicht ist sehr schön, Danke !

    Als Ergänzung vielleicht noch http://www.konferenzen.eu aufnehmen, diesen Anbieter nutze ich regelmäßig. Die arbeiten mit normalen Festnetznummern (per Flat kostenfrei erreichbar), sind kostenfrei nutzbar und kommen ohne Registrierung aus. Es können auch Telefonkonferenzen mit mehr als 10 Teilnehmern gestartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.