Auf dieser Seite können die aktuellsten DSL-Tarife der Anbieter 1&1, Alice, Congstar, Kabel Deutschland, O2, Telekom, Unitymedia und Vodafone kostenlos und vollkommen unverbindlich miteinander verglichen werden. Dabei sind die hier gelisteten Preise durch besonders vorteilhafte Konditionen in vielen Fällen sogar günstiger als auf den jeweiligen Anbieter-Webseiten selbst!

Die Angabe der eigenen Telefon-Vorwahl ermöglicht neben der Anzeige von lokalen Tarif-Angeboten auch die Überprüfung der maximal möglichen Geschwindigkeit am eigenen Wohnort. Je nach Wunsch bietet der DSL Tarifvergleich auch die Möglichkeit nach Tarifen mit Telefon-Flatrate und Fernseh-Flatrate zu suchen.

Welche DSL-Geschwindigkeit sollte man wählen?

Die Angabe der maximalen Übertragungs-Geschwindigkeit erfolgt in kBit/s und ist bei den meisten DSL-Anbietern in die folgenden Stufen eingeteilt:

  • DSL 2000: ausreichend für normales Surfen auf (Text-) Webseiten und zum Telefonieren über VoIP
  • DSL 6000: für schnelleres Surfen, Telefonieren und schnellere Downloads, guter Kompromiss zwischen Preis und Leistung
  • DSL 16000: für anspruchsvolle Anwendungen wie Internet-TV, Video-on-demand und Online-Spiele
  • DSL 16000+/VDSL: für höchste Ansprüche (je nach Anbieter bis zu 100.000 kbit/s) reicht auch fürs kleine Business mit mehreren Nutzern

In der Praxis sind die Preisunterschiede zwischen DSL 6000, DSL 16000 und DSL 25000 nur noch minimal, d.h. man kann ruhig einen Tarif mit schnellerer Geschwindigkeit wählen ohne (viel) mehr bezahlen zu müssen. Sie können das ganz einfach überprüfen indem Sie im DSL-Tarifrechner bereits vor dem Start des Vergleichs den Regler für die Geschwindigkeit der Reihe nach auf die verschiedenen Geschwindigkeits-Stufen setzen. Der unten angezeigte Preis aktualisiert sich dabei automatisch und Sie können so schnell sehen, wie groß die Preisunterschiede aktuell sind.

Der DSL Tarifvergleich zeigt in der Standardeinstellung jedoch einen sogenannten „Effektivpreis“, der aus allen in der Vertragslaufzeit (meist 24 Monate, jedoch auch kürzer wählbar) anfallenden Kosten und Vergünstigungen berechnet wird. Es handelt sich dabei also um den rechnerischen Durchschnittspreis pro Monat. Um den „normalen“ Preis des jeweiligen Anbieters zu sehen, kann man im DSL Tarifvergleich einfach mit der Maus über den Link „Preisdetails“ unter dem anzeigten Preis fahren. Im sich dann öffnenden Fenster werden nun die Grundgebühren sowie alle Kosten und Vergünstigungen genau aufgeschlüsselt.

Effektive Grundgebühr pro Monat nach Ende der Vertragslaufzeit

Der Kampf um die Kunden im DSL-Markt ist riesig, deswegen bieten die meisten DSL-Anbieter Neukunden und Wechslern von anderen Anbietern hohe Rabatte und Boni. In den Genuss dieser Vergünstigungen kommt man allerdings nur in der ersten Periode nach Abschluss des Vertrags. Sobald die Vertragslaufzeit abgelaufen ist, berechnen die Anbieter dann die normalen Preise. Diese finden sich im DSL Tarifvergleich meist über den Link „Preisdetails“ im Feld „Grundgebühr Monat X bis 24“. Je nach DSL-Anbieter bekommt man in den ersten X Monaten nämlich einen Rabatt auf die Grundgebühr und die „normale“ Grundgebühr wird erst in den letzten Vertragsmonaten berechnet.

Sollten Sie weitere Fragen zum DSL Tarifvergleich haben, kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular auf der Kontaktseite.