Ein Handyvertrag ist schnell abgeschlossen, doch bei der Kündigung ist meist guter Rat teuer. In diesem Beitrag erkläre ich, wie man einen Debitel Handyvertrag schnell und einfach kündigt. Die Adresse von Debitel findet sich zwar auf der Debitel-Webseite, doch die Faxnummer ist leider etwas schwieriger zu finden, aber ich habe sie trotzdem für euch ausfindig gemacht!

Aktuell lautet die Adresse:

debitel AG
Gropiusplatz 10
70545 Stuttgart (Vaihingen)
Deutschland

Die Faxnummer von Debitel lautet: 01805 – 123120 (€ 0,14 je Minute aus dem Festnetz / Preise aus den Mobilfunknetzen können abweichen.), alternativ kann man es mit einer normalen Stuttgarter-Festznummer probieren: 0711-7218180.

Ein Musterkündigungsschreiben habe ich ebenfalls erstellt. Es kann durch Klick auf die folgende Grafik heruntergeladen werden:

Debitel-Kündigung

Alternativ kann man auch den folgenden Text in ein eigenes Kündigungsschreiben kopieren:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den zwischen Ihnen und mir bestehenden Mobilfunkvertrag für die Mobilfunknummer 01XX-XXXXXXX fristgerecht zum nächstmöglichen Termin.

Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung dieser Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

Mit freundlichen Grüßen,

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sendet das Kündigungsschreiben per Einschreiben mit Rückschein. Normalerweise sollte aber auch ein Fax oder ein normaler Brief ausreichen. Falls man die Kündigung per Fax schickt kann man sich den Sendebericht ausdrucken und zusammen mit dem Einzelverbindungsnachweis als Beweis aufheben.

Kündigungsfristen bei Debitel

Wie bei Handyverträgen üblich beträgt die Mindestvertragslaufzeit normalerweise 24 Monate und die Kündigungsfrist liegt drei Monate vor Ablauf. Man sollte die Kündigung also spätestens im 20. Vertragsmonat abschicken. Verpasst man die Kündigungsfrist, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.

Wichtig: Nicht vergessen die Kündigung selbst handschriftlich zu Unterschreiben! Oftmals wird die Kündigung ohne Unterschrift nicht anerkannt.

Tagged with →  
Share →

131 Responses to Debitel Handyvertrag kündigen – Adresse und Faxnummer

  1. Romana K. sagt:

    Hallo,
    ich wollte eigentliche nur danke sagen.
    “DANKE”
    Liebe Grüße
    Romana

  2. Matthias sagt:

    Freut mich, wenn ich Helfen konnte! ;-)

  3. Reinhard Steube sagt:

    HALLO!

    Recht vielen Dank für die Fax-Nr.,hat mir sehr geholfen.
    Viele Grüße aus dem “Ländle”

    R.Steube

  4. Ingo sagt:

    Danke, habe auf den Debitel-Seiten keine Faxnummer gefunden. Natürlich gut versteckt und durch Deine Hilfe gefunden.

    Der Laden hat mich nachdem ich seit 10 Jahren Kunde bin abgezockt. Jetzt ist Schluß.

  5. Steffi Focke sagt:

    Hallo Matthias,
    habe bereits einmal ohne sowie einmal mit Einschreiben plus Rückschein fristgerecht gekündigt. Bis dato keine Bestätigung meiner Schreiben oder die Mitteilung der aublaufenden Kündigungsfrist zum 31.10.09 erhalten. Muss ich weiterhin die Bestätigung meiner Kündigung einfordern?!
    LG Steffi

  6. Matthias sagt:

    Ist natürlich dreist von Debitel keine Bestätigung der Kündigung zu schicken, aber der Rückschein ist ja quasi auch eine “Bestätigung”. Wie beschrieben gilt beispielsweise bei der Kündigung per Fax der Sendebericht in Verbindung mit dem Einzelverbindungsnachweis auch als Bestätigung, dass die Kündigung an Debitel geschickt wurde.

  7. Suse sagt:

    Hallo,
    ich habe eigentlich eine Frage: Habe am Fr. vorschnell einen Handyvertrag bei debitel abgeschlossen (im Saturn). Würde gerne wissen, ob ich noch eine Chance habe den Vertrag aufzulösen oder davon zurückzutreten ? Ich habe nicht genug überlegt, und jetzt weiß ich besser, welchen Vertrag ich besser abgeschlossen hätte… Freue mich über helfende Antworten ! (Und nicht gleich meckern…ärgere mich ja selbst genug !)

  8. Matthias sagt:

    Hallo Suse, bei Verträgen die man offline, also im Geschäft abschließt, hat man leider nicht so viele Möglichkeit vom Vertrag zurückzutreten wie bei online abgeschlossenen Verträgen. Soweit ich weiß geht das offline nur bei Verträgen, die außerhalb von Geschäftslokalen abgeschlossen wurden. In Geschäften wie Saturn oder Media Markt sieht es dagegen schlecht aus…

  9. Diana sagt:

    VIELEN DANK!
    Das war eine riesen Hilfe!! :-)
    Diana

  10. Rainer sagt:

    Hallo, ich habe einen uralten Prepaidvertrag (Xtra) den würde ich gerne kündigen und meine Rufnummer mit zu meinem neuen Anbieter (Congstar) nehmen. Kann ich das gleiche Kündigungsschreiben verwenden oder muß ich in irgend einer Form darauf hinweisen das ich die Tel.-Nr. mitnehmen will. Weis jemand was das kostet? Weis jemand, wo das steht, was es Kostet? Ich hörte so um die 25€ die meine Prepaidkarte als Guthaben aufweisen muß? Vielen Dank für eure Hilfe.

  11. Matthias sagt:

    Bei einer Rufnummernmitnahme einfach noch eine Zeile unter das Kündigungsschreiben druntersetzen, dass die Nummer zu Anbieter XY mitgenommen und für die Portierung freigegeben werden soll. Manche Prepaid-Anbieter verlangen eine sogenannte Verzichtserklärung, wie diese aussehen muss und was die Portierung kostet, steht unter dem Link.

  12. Ingo sagt:

    Mal eine Frage, ich habe ja nun gekündigt. Da ich aber leider noch eine sehr lange Restvertragslaufzeit habe (mehr als 25 Monate) wollte ich wissen, ob es möglich ist die Rufnummer trotzdem jetzt schon mit zu einem anderen Anbieter zu nehmen. Meine Kündigung ist bestätigt, sie haben mit gesagt, daß ich 29,95 für die Mitnahme zahlen muß und ich habe das gezahlt. Der neue Anbieter sagt allerdings, daß eigentlich die Restvertragslaufzeit nicht länger als 120 Tage sein darf.

  13. Matthias sagt:

    Wie kann denn eine Restlaufzeit von über 25 Monaten zustande kommen? Handyverträge laufen doch nur 2 Jahre?
    Bezüglich der Portierung geht vor den 120 Tagen leider wirklich nichts, daran haben sich schon viele andere die Zähne ausgebissen.

  14. Ingo sagt:

    Ganz einfach. Man kann den Vertrag ja schon verlängern bevor die 24 Monate abgelaufen sind. Dadurch läuft meiner jetzt noch ca. 26 Monate.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das nicht klappt mit der Übernahme. Ich hab die kompletten Grundgebühren für die 26 Monate im Vorraus überwiesen. Im Notfall hab ich noch ein letztes Ass im Ärmel. Wenn das klappen sollte bin ich auf jeden Fall raus.

  15. David sagt:

    Diese Firma ist mehr als suspekt! Habe sehr schlechte Erfahrungen gemacht!

  16. Tina sagt:

    Hello, nun habe ich aber auch mal eine Frage.
    Mein Vertrag läuft noch 14 Monate. Da ich den Vertrag jetzt schon kündigen möchte, gehe ich mal davon aus das die Herrschaften von mir einen Betrag X haben wollen.
    Bin ich bei einem Base plus vertrag dazu verpflichtet auch die monatliche Gebühr (20euro)im vorraus dann zu bezahlen oder kann ich lediglich durch die 5 euro die monatlich extra erhoben werden (zwecks neuem Handy) wenn ich die im Vorraus zahle der Vertrag vorzeitig beendet werden?

    weil die 20 euro jeden monat sind ja kein mindestumsatz der aufs handy angerechnet wird sondern die werden ja lediglich für die sogenannten “flatfunktionen” erhoben die ich dann ja nicht mehr nutze…

    hoffe ihr könnt mir “helfen”

  17. Matthias sagt:

    Ehrlich gesagt glaube ich zwar nicht, dass sich Debitel darauf einlässt nur die restlichen Gebühren für das Handy zu bekommen, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert! Es ist auch immer ratsam mit mehreren verschiedenen Hotlinemitarbeitern zu sprechen und sich nicht abwimmeln zu lassen.

  18. Tina sagt:

    Hallo Matthias, lieb von Dir. ok, das muss ich dann mal probieren. und wie sieht es aus mit dem Firmen”wechsel” Debitel ist ja nun nicht mehr debitel sondern mobilcom… gibt es da zufällig ein hintertürchen das mir eine vorzeitige kündigung ermöglicht?

    lg tina

  19. Rudi sagt:

    Hallo,
    ich hätte da mal eine Frage.
    Meine Freundin hat vor längerer Zeit insgesamt 3 oder 4 Handyverträge (nacheinander) abgeschlossen. Da sie nicht mehr so den Überblick hat, möchte sie jetzt die Verträge kündigen. So wie es aussieht, sind die Verträge nicht mehr auffindbar. Muss bei der Kündigung die Kundennummer angegeben werden, oder reicht es, wenn man die Handynummer angibt? Soweit ich weiß, laufen die Verträge schon über 24 Monate bzw. wurden verlängert.
    Verlängert sich der Vertrag automatisch um 24 oder um 12 Monate? Wann muss spätestens gekündigt werden?
    Vorab vielen Dank für die Mühe.

    Gruß
    Rudi

  20. Matthias sagt:

    Für die Kündigung reicht es die Handynummer anzugeben, die Kundennummer muss nicht zwingend dazugeschrieben werden.
    Normalerweise verlängern sich Handyverträge nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit um weitere 12 Monate, die Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende bleibt gleich. ;-)

  21. Martin sagt:

    Hallo,

    die oben angegebene Fax. Nr. ist permanent besetzt (bestimmt Zufall !?) Gibt es noch eine oder kannst Du mir bitte verraten wo
    genau Du die Nr. gefunden hast ?

    Gruß Martin

  22. Matthias sagt:

    Ich habe die Faxnummer von Debitel ganz normal im Impressum auf der Debitel Webseite gefunden, aber da ist sie inzwischen nicht mehr verzeichnet. Da die Nummer der Hotline für die Kundenbetreuung (01805-123123) auch nach dem Zusammenschluss mit mobilcom gleich geblieben ist, sollte die Faxnummer (01805-123120) eigentlich auch noch funktionieren. Alternativ zur 01805-Nummer kann es mit der normalen Festnetznummer 0711-7218180 probieren! (0711 ist die Vorwahl für Stuttgart)

  23. Ingo sagt:

    Moin,

    nur mal zur Info, wie sich das bei mir entwickelt hat: Ich habe es geschafft meine Vertragsverlängerung rückgängig zu machen. Dies allerdings nur mit verdammt viel Glück denn Debitel läßt sich auf GARNICHTS ein. Selbst mein Ass im Ärmel (ich wandere ins Ausland aus) und habe nichts mehr in Deutschland hat nicht gezogen. Dies hat bisher bei allen anderen Providern dafür gesorgt, daß sie die Verträge vorzeitig beendet haben! Nicht so bei Debitel!!
    Ich bin aus dem Vertrag nur rausgekommen, weil sich die Hotlinemitarbeiterin verguckt hat. Sie dachte ich habe mit “Gutschrift statt Hardware” den Vertrag verlängert. Ich habe aufgrund meiner Beschwerde eine Gutschrift erhalten, die ich dann aber nicht angenommen hatte. Da sie dachte ich habe die Gutschrift genommen, hat sie die einfach zurückgebucht, damit war dann auch die Vertragsverlängerung erledigt und mein Vertrag läuft jetzt in 3 Monaten aus und ich bin raus aus dem Sch***laden.
    Ich kann nur davon abraten sich mit denen einzulassen.

    Ich hoffe meine Hinweise können vielleicht dem ein- oder anderen hilfreich sein oder Ideen liefern.

    Viel Glück!!

  24. Lady sagt:

    Hallo,

    ich habe auch den selben Fehler gemacht wie Suse und habe am 10.12.einen Handyvertrag bei Saturn (debitel) abgeschlossen.
    Ich bin wirklich “sehr” verärgert, da ich mir das N 97 für 1 € geholt
    habe und 30€ grundgebühr zahlen muss sowie jeweils 10 € handy- und Internetflat. NUn habe ich am 18.12. eine Rg. erh. über 69 €, die Rechnung ist sowas von unübersichtlich man kann nicht draus erkennen für was ich soviel zahlen muss und abgebucht haben die auch schon total schnell. Hab paar mal Debitel angerufen, jedoch ohne Erfolg auch Emailkontakt bleib erfolglos. Was soll ich machen????

    Möchte gerne alles kündigen. Bitte hilft mir!!!

    Danke. LG

  25. Verena sagt:

    Hallo & frohe Weihnachten! ;-)

    ich habe am 08.09.2007 einen debitel-Vertrag bei Media Markt abgeschlossen. Habe es aber leider verpennt den Vertrag rechtzeitig nach 24 Monaten zu kündigen, bzw. war mir damals auch noch nicht so ganz sicher, ob ich kündigen will.
    Jetzt würde ich den Vertrag allerdings gerne kündigen und habe schon überall in meinen Unterlagen nach einer Kündigungsfrist gesucht aber keine gefunden. Hier habe ich dann die Sache mit den 12 Monaten Verlängerung gelesen. Ist das immer so oder kann es auch sein, dass mein Vertrag um eine andere/längere Zeit verlängert wird.

    Soll ich jetzt mit meiner Kündigung noch warten bis 3 oder 4 Monate vor dem nächsten Vertragsende oder ist es besser wenn ich jetzt direkt schon eine Kündigung schreibe?

    Im obigen Kündigungsbeispiel steht ja nur “fristgerecht zum nächstmöglichen Termin”. Kann ich in meiner Kündigung auch nachfragen, wann dieser Termin bei mir wäre, oder ist das eher unvorteilhaft, weil debitel meine “Unwissenheit” dann ausnutzen und einen späteren Termin angeben könnte? Bzw. wenn ich eine Antwort von debitel bekomme, steht da automatisch drin, wann mein Vertrag dann tatsächlich beendet sein wird, auch ohne dass ich nachfrage?

    Außerdem habe ich zusätzlich zu meinem Handyvertrag auch einen Schutzbrief gegen Diebstahl etc. für 1,99 € monatlich abgeschlossen. Muss ich diesen Schutzbrief extra kündigen? Wäre wohl vorsichtshalber besser, wenn ich das in meinem Kündigungsschreiben erwähne, oder?

    Danke im Voraus für eine hilfreiche Antwort!

    Wünsche euch allen schöne Feiertage!
    Gruß Verena

  26. Matthias sagt:

    @Lady: Bei Handyverträgen die im Geschäft abgeschlossen wurden kann man leider nicht viel machen. Dort ist man ja persönlich vor Ort und kann sich alle wichtigen Sachen selbst ansehen und entscheiden, ob man den Vertrag zu den gegeben Konditionen unterschreibt oder nicht.
    @Verena: Wenn der Vertrag am 08.09. abgeschlossen wurde, dann bleibt dieser Termin normalerweise auch bestehen, sofern man nicht vorzeitig wegen einem neuen Handy o.Ä. verlängert. Falls also zum Vertragsende 2009 nicht gekündigt wurde und es keine aktive Verlängerung gab, müsste das neue Vertragsende also am 08.09.2010 sein!
    Es ist selbstverständlich immer besser, wenn man den Vertrag so früh wie möglich kündigt und sich eine schriftliche Bestätigung schicken lässt. Verlängern kann man immer, das ist kein Problem, aber eine vergessene Kündigung kann ins Geld gehen! Also besser früher als später…
    Falls man bezüglich des Vertragsendes nicht sicher ist, empfiehlt es sich eher online im Kundenbereich nachzusehen als aktiv nachzufragen, wobei das eigentlich auch kein Problem darstellen sollte. Im Bestätigungsschreiben wird das Vertragsende aber selbstverständlich auch ohne Nachfrage nochmal genannt!
    Richtig, am besten “den Mobilfunkvertrag mit allen Zusatzleistungen” (wie eben z.B. die Diebstahlversicherung) kündigen.

  27. Lady sagt:

    ganz oben wurde die Adresse von DEBITEL erwähnt, jedoch ist mir aufgefallen das die PLZ falsch ist! Hier ist die Adresse, die findet man auch auf Debitel Homepage unter Kontakt:

    Debitel AG
    Gropiusplatz 10
    70563 Stuttgart (Vaihingen)

    LG

    PS werde morgen die Kündigung raus jagen mal schauen, ob was kommen wird.

  28. Carlito sagt:

    @Lady
    die Adresse von User Matthias ist richtig, da es die Postanschrift ist. Die von Dir genannte Adresse ist nur für den Persönlichen Besuch notwendig. Briefe sollten daher unbedingt an die von Matthias geschriebene Anschrift gehen.

    Hier nochmal die Kopie von der debitel Seite:

    >Adressen und Wegbeschreibung

    >Postanschrift
    >debitel AG
    >70545 Stuttgart

    >Besucheranschrift
    >debitel AG
    >Gropiusplatz 10
    >70563 Stuttgart (Vaihingen)

    Danke auch von mir an Matthias!

  29. amin sagt:

    danke für die info,
    eine frage… wenn ich meine jetztige nr mitnehmen will zb zu einem anderen anbieter, muss ich das mit in die kündigung schreiben?
    vertrag läuft zwar im august 2010 aus aber will das hinter mich bringen und schnell kündigen… möchte meine nr aber behalten

    danke

    gruss

  30. Günter sagt:

    Hallo,

    ich habe noch einen alten Vertrag bei Talkline. Habe erst heute gesehen, dass Debitel Talkline übernommen hat.

    Da ich nun schon drei Schreiben an Talkline ( Kündigung) geschrieben habe aber keine Antwort bekomme
    Frage:
    Kann ich den Vertrag auch bei Debitel kündigen?
    Hat jemand Erfahrung damit?

    Gruß
    Günter

  31. MANFRED MARMULLA sagt:

    WER KANN MIR HELFEN. ICH HATTE VOR ? JAHREN BEI MEDIAMARKT
    EINEN HÄNDIVERTRAG ABGESCHLOSSEN UM EIN NAVI GRATIS ZU
    BEKOMMEN. -LADENHÜTER- WIE SICH SPÄTER HERAUSSTELLTE.
    DAZU GABS NATÜRLICH EIN HÄNDY WELCHES ICH NOCH NIE
    BENUTZ HABE UND WEISS DESHALB DIE MOBILNUMMER NICHT.
    (UND WEISS AUCH NICHT MEHR WO DIE DEBITEL UNTERLAGEN
    SIND)
    ABER NACH DER WIRD IMMER GEFRAGT UND SO KOMME ICH
    NICHT WEITER- UND MIT DEM PC BIN ICH AUCH UNBEHOLFEN – BIN 67 ! UND VERGESSLICH DAZU.
    HEUTE HABE ICH MIT MÜH UND NOT ÜBER GOOGEL DIE ADRESSE
    VON DEBITEL GEFUNDEN. ABER NIRGENDS STEHT EINE E-MAIL-
    ADRESSE. KANN MAN NICHT PER E-MAIL KÜNDIGEN ? WENN
    ICH DEBITEL ANRUFEN- KOMME ICH AUCH NICHT WEITER WEIL
    ICH DIE HÄNDY NUMMER NICHT WEISS UND SO ZAHLE ICH UND
    ZAHLE ICH UND WEISS GAR NICHT WOFÜR- NAVI AUCH SCHON
    LANGE GESTOHLEN.
    ALSO WER KANN MIR EINEN TIP GEBEN WAS ICH ZU MACHEN
    HABE
    MFG
    M

  32. kathrin sagt:

    Hallo,

    ich habe meinen Vertrag gekündigt und auch die Bestätigung dafür erhalten. Dann hab ich am Vorletzten Tag vor Vertragsende per online verlängert, da 170 Euro angeboten wurde (statt nur 120,- Euro + 50 Euro online-Bonus). Nach 2 Tagen erhielt ich gleich das “glückwunschschreiben” allerdings nur mit einer Zusage von 120 Euro Gutschrift, die mit den nächsten Rechnungen verrechnet werden. Von 50 Euro online-Bonus wurde nix erwähnt. Dagegen hab ich Widerspruch eingelegt und sehe somit die vorhergehende Kündigung als rechtswirksam. Habe diesen Widerspruch per Einschreiben Einwurf an die Stuttgarter Adresse, allerdings PLZ 70545 gesendet. Aber es erfolgt keine Reaktion. Auch auf ein Schreiben über das Kontaktformular wird nicht geantwortet. Bin sehr verunsichert. Es sind jetzt über 2 Wochen her dass ich den Widerspruch abgeschickt hab. Im Kundencenter ist immer noch die Verlängerung angegeben, also ist auch nichts bearbeitet worden. Habe das Gefühl, das die es einfach ignorieren u weiterlaufen lassen, aber der Widerspruch ist doch rechtens oder? Vielleicht kann mir da jemand weiter helfen.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  33. Matthias sagt:

    @amin: Wenn die Debitel-Rufnummer nach Ablauf des Vertrags zu einem anderen Anbieter mitgenommen werden soll, einfach kurz vermerken, dass eine Portierung geplant ist.

    @Günter: Debitel und Talkline gehören zum gleichen Unternehmen und haben die gleiche Adresse in Stuttgart!

    @Manfred: Eine Kündigung per E-Mail ist momentan noch nicht rechtswirksam, das Schreiben muss eine persönliche Unterschrift tragen! Bezüglich der Handy- oder Kundennummer: Auf dem Kontoauszug müsste eine von beiden zu finden sein, Debitel bucht ja monatlich die Grundgebühren ab.

    @Kathrin: Wurde das Einschreiben Einwurf denn zugestellt? Falls ja, ist doch eine Bestätigung des Widerrufs vorhanden. Dies würde ich einfach nochmal mit einer Beschreibung der Lage (fehlender Bonus, Widerruf, keine Antwort trotz Einschreiben) an Debitel schicken (ggf. Fax und Post). Vielleicht hilft aber auch ein Anruf, der Kundenbetreuer kann ja eventuell direkt sehen, ob der Bonus nicht doch irgendwie auf dem Kundenkonto verbucht wurde!? Generell würde ich persönlich Debitel aber unter allen Umständen meiden, so ein mieser Kundenservice und die ganzen (Straf-) Gebühren sind einfach nur nervig!

  34. Verena sagt:

    Danke Matthias, für die schnelle Hilfe!
    Ich konnte leider erst heute wieder online kommen, aber es drängt ja auch nicht. Auf jeden Fall schicke ich meine Kündigung in den nächsten Tagen per Einschreiben mit Rückschein raus und bin gespannt auf die Antwort!
    Nochmals vielen Dank für die Hilfe! Ich bin wirklich froh, dass ich diese Seite gefunden habe und hoffe, dass ich meine Kündigung problemlos durchbekomme!

    Gruß Verena

  35. Elke Hartmann sagt:

    Hallo Matthias!

    Mein Vater hatte einen Handyvertrag bei Debitel, der am 12.12.2009 abgelaufen ist. Den Vertrag hat er schon im Frühjahr gekündigt und auch eine Bestätigung erhalten. Leider ist diese Bestätigung verschwunden und Debitel hat jetzt 2x im Dezember Geld abgebucht!! Telefonisch ist niemand bei Debitel zu erreichen. Hast du einen Tipp, was wir da machen können?

    Gruß Elke

  36. Matthias sagt:

    Wenn es einen Zugang gibt würde ich mal versuchen im Debitel Kundenbereich auf der Webseite nachzuschauen, für was das Geld abgebucht wurde. Bei Debitel ist es zwar eigentlich nicht üblich, aber vielleicht wurde ein Kartenpfand erhoben oder irgendeine andere “Strafgebühr” berechnet. Wenn es keine Rechnung per Post gab, muss die Rechnung ja online im Kundenbereich abrufbar sein.

  37. Rinat sagt:

    Hallo Matthias, lieb von Dir.
    Vielen Dank.
    Viel Glück!!
    Gruß Rinat

  38. Lady sagt:

    Hallo,

    also ich hatte letzte Woche an beide Adressen die Kündigung verschickt per Einschreiben-Rückschein und gestern habe ich für die erste Adresse den Rückschein mit UNTERSCHRIFT erhalten und v. Besucheranschrift habe ich den Rückschein ohne Unterschrift erhalten.

    Also nur an die Adresse die Kündigungen verschicken:

    >Postanschrift
    >debitel AG
    >70545 Stuttgart.

    LG

  39. Dirk sagt:

    Dieser Debitel Saftladen macht mich wahnsinnig. Ich hab das Gefühl das ist der letzte Abzockeladen und die Kunden werden hier an der Nase herumgeführt. Ich versuche seit Tagen jemanden wegen völlig unklarer Rechnungsbeträge per Tel und Kontaktformular zu erreichen -ohne Chance. Kein Rückruf, kein Durchkommen,keine Antwort per Mail. Ich muss da jetzt auch Kündigen, mich ärgern die nächsten 20 Monate jetzt schon !!!

  40. irene sagt:

    Hallo! Auch ich habe einen Vertrag mit Debitel bei Media Markt abgeschlossen war als Geschenk für meinen Sohn gedacht, mussten dann feststellen das in der Ortschaft kein Empfang möglich ist, nach telefonischer Anfrage vom Netzbetreiber bestätigt. Eine erste schriftliche Kündigung wurde nicht akzeptiert. Habe heute nach telefonischer Irrfahrt – Hotline zu Media Markt von dort zu Hotline – dann zu Netzbetreiber – die Auskunft bekommen, dass es keine Möglichkeit zur vorzeitigen Kündigung gibt. Werde jetzt noch einmal schriftlich Kündigen, nachdem ich diese Beiträge gelesen habe, wundert mich gar nichts mehr von dieser Abzockfirma!!! Wer hat ähnliche Erfahrung und könnte mir vielleicht noch einen Tipp geben?

  41. Emma sagt:

    Hallo!

    Ich habe am 22.04.09 ein Vertrag bei Debitel abgeschlossen, dessen Laufzeit 24 Monate dauert. Nun wurde in den letzten zwei Monaten jeweils ~5 Euro zu viel von meinem Konto abgebucht (20 statt 15..nicht viel, aber trotzdem) und die reagieren auch nicht auf meine Emails. Habe jetzt bereits mehrmals eine Email hingeschickt, will jedoch nicht da anrufen, da man ja da anscheinend sowieso nicht weiterkommt. Außerdem find ich es eine Frechheit, dass man dafür dann auch noch zahlen muss, weil debitel Unfähig ist und nicht auf Emails antworten kann.

    Ich weiß jetzt nicht so wirklich was ich machen soll, kann mir durchaus vorstellen, dass die irgendwann nochmal mehr abbuchen.

    Soweit ich weiß, kann man Geld, das per Lastschrift vom Konto abgebucht wurde, bei der jeweiligen Bank zurückfordern. Kann ich das tun? Also das Geld zurückfordern und von Debitel eine korrekte Rechnung verlangen, damit ich das dann überweisen kann? Oder gibt es da wieder Ärger?
    Meine letzte Frage wäre, ob man die Rechnungen generell per Überweisung zahlen kann? Weil das mit der Lastschrift geht mir ziemlich auf die Nerven (vorallem da bei Debitel schon vor mehreren Monaten ein ähnliches Problem aufgetreten ist). Und auf der Debitel-Seite finde ich nichts dazu :(

    Wäre wirklich sehr dankbar, wenn man mir weiterhelfen könnte!

  42. Walter Dietrich sagt:

    Hallo,
    diese Firma ist das Letzte und so etwas kommt auch noch aus Stuttgart.
    Eine Schande für das Ländle.
    Ich kann jedem nur raten möglichst bald die Firma zu wechseln.

  43. Claudia sagt:

    Hallo.
    Ich habe am 6.1.2010 einen Vertrag bei debitel mobilcom (im Hauptbahnhof Leipzig) abgeschlossen. 4 Tage später war das Handy bereits kaputt (sporadisches Abstürzen, öfters kein Empfang von anrufen)! nach 4 Tagen!!! Dann bin ich gleich am Montag in den Laden und der hat mich total unfreundlich abgefertigt. hat mich sehr wahrscheinlich falsch verstanden. dann war ich 3 tage später nochmals mit meinem vater dort und der verkäufer meinte nur er könnte das handy einschicken. das sehe ich nun auch wieder nicht ein, da ich kein bock habe alle 4 woche bei debitel vorm laden zu stehen und das handy wieder zur reparatur zu schicken (hatte sowas nämlich schon mal durch)
    also habe ich noch an dem selben tag ein kündigungsschreiben fertig gemacht. habe geschrieben, dass ich mich im tarif geirrt habe (was auch wirklich so ist), dass mich der verkäufer total beschwatzt hat, da ich mich eigentlich erst über tarif etc informieren wollte und natürlich, dass das handy bereits nach 4 tage kaputt ist. Ich denke, dass die kündigung rechtens ist, da ja in den AGB von mobilcom debitel steht, dass die Kündigungsrecht aus wichtigem Grund von beiden Seiten unberührt bleibt. und ich bin der meinung, dass wenn ich mich so total im tarif geirrt habe, dies ein wichtiger kündigungsgrund ist. habe das kündigungsschreiben gefaxt und auch per einschreiben geschickt. außerdem habe ich im briefkopf: “an die geschäftsleitung” geschrieben.
    meint ihr ich habe eine chance? was kann ich noch tun? bitte helft mir! danke.
    lg claudia

  44. Lady sagt:

    Herr Dietrich Sie haben vollkommen recht!

    Ich hab das ganze gekündigt gehabt und habe zum Glück nach 2 Wochen eine Kündigungsbestätigung erhalten.

  45. Claudia sagt:

    @ Lady
    wie hast du das geschafft, dass sie deine kündigung angenommen haben?
    was hast du als kündigungsgrund etc. geschrieben?
    lg claudia

  46. Lady sagt:

    @ Claudia

    Bei mir wurde nichts akzeptiert, ich war/bin total sauer und unzufrieden. Habe daher einfach jetzt schon gekündigt (aber es läuft ja leider noch bis 30.12.11, vorher konnte ich nicht kündigen, da ich an ein 2 J. Vertrag gebunden bin).

    Habe von vielen mitbekommen, das sie jedesmal keine Antwort erhalten haben auf Ihre Kündigung. Daher bin ich froh das die Firma mir zumindest diese schriftlich bestätigt hat. Hatte auf mein Schreiben einfach mit Anwalt gedroht.

    LG

  47. Forever Young sagt:

    Wollte mich auch eben bedanken für die Vorlage und die Mühe das ganze mit so schöner Anleitung online zu stellen. Echt super.

  48. babe sagt:

    Hallo,wollte fragen wegen der handy nr behaltung trotz kündigung?LG

  49. Hang sagt:

    hallo matthias,
    danke für die info,
    auch eine Frage, wie kann ich wissen, ob der Vertrag schon gekündigt wird? kann ich nicht von der Webseite finden?

  50. Dana sagt:

    hallo matthias,

    ich habe etwas weiter oben gesehen dass ein beitrag zum umzug ins ausland reingestellt wurde. kann ich nicht fristlos kuendigen wie bei allen anderen vertraegen die man so hat? und meine andere frage ist, ich kenne die telefonnummer nicht zu dem vertrag, da das ein vertrag war den ich fuer meinen vater abgeschlossen habe, der ist aber nun verstorben und ich kann die unterlagen beim besten willen nicht finden. kann ich auch einfach mit der kundennummer kuendigen, die auf meinen kontoauszuegen ercheint?

    liebe gruesse,

    Dana

  51. Ronsilence sagt:

    Hallo,

    ist hier jemand, der Erfahrung gemacht hat mit Debitel bezüglich Kündigung, Anwalt, Abzocke?

    Ich habe einen Doppelvertrag (also für 2 Geräte plus 2 Nummern)
    am 14.07.2009 abgeschlossen. Sie zocken mich ab, wie es nicht mehr schön ist.
    Geld für die Papierüberweisung, pauschale Aufwandsentschädigung, Sperrgebühr wollen Sie jetzt zum zweiten mal haben, Rücklastschriftgebühr, Mahngebühr usw. Gibt es irgendeinen Fachmann. Mir ist das Geld knapp geworden, habe meinen Job verloren und einen selbstverschuldeten Unfall und bekam die Kündigung auf Eigenbedarf. Alles ein bisschen viel auf einmal, daher ging mir das Geld aus. Ich schrieb Debitel an, mit der Bitte mir eine Raten zahlung der Rückstände von 3 Monaten, ca. 300 Euro waren das, zu ermöglichen, die lassen sich darauf nicht ein und wollen weiter zocken, ohne das ich telefoniere und die Karte schon lange gesperrt ist, kriege ich jetzt wieder Sperrgebühr drauf, 2 mal 15,–Euro wieder. Kennt sich jemand damit aus und kann mir helfen oder muß ich Günther Jauch anrufen von Stern TV und damit drohen.

    Wäre nett von euch zu hören

    Tschau und danke im Voraus.

    Ronsilence

  52. Uli sagt:

    Hallo, versuche aus dem Debitelvertrag herauszukommen da ich seit 2007 fix in Österreich wohne und das Handynr. nicht mehr nutze. Sie wollen einen gültigen Arbeitsvertrag aus Österreich und noch so paar Dokumente die sie nichts angehen. Ich habe gedacht die Anmeldebestätigung reicht, ob Bausparkasse oder andere Versicherungen die nicht EU weit tätig sind hatten kein Problem damit…… Kann im Internet bei Debtiel meine Adresse auch nicht richtigstellen, dann wird eine Adresse in Hamburg angezeigt und meine abgeschlossener Tarif wurde einfach gelöscht. Ist doch super, da fühlt man sich doch richtig gut aufgehoben bei Debitel!
    Ich finde es eine Schweinerei was die da machen, wie die drei Affen nichts hören, nichts sehen, nichts reden bzw. schreiben.

    Tschüsssssssss Uli

  53. Conny sagt:

    Woah, wenn ich das lese kriege ich noch mehr Wut auf Debitel. Ích bin seit über 10 Jahren Kundin und fühle mich nur verarscht. Ich habe aktuell einen Flatrate Tarif, der im Oktober 2010 verlängert wurde. Inzwischen kostet der Tarif (wenn mal als Neukunde käme) nur noch die Hälfte und Debitel sagt einfach nur “Pech gehabt”. Ich hab denen dann im Dezember meine Kündigung geschickt und Ende Januar dann nach viel Nachfragen auch eine Bestätigung des Termins.

    Jetzt die Härte: Gestern bekomme ich ein Schreiben, sie hätten sich mit der Laufzeit geirrt, mein Vertrag würde noch bis zum 30.6.2011 (!!!) gehen (statt bis 2010)… Hatte schonmal jemand diesen Fall? Ich kann die Verlängerung vor 2 Jahren nachweisen und hab auch nen Ausdruck vom Dezember aus dem Online-Kundencenter, wo die Laufzeit bis 2010 steht, und eben die Bestätigung der Kündigung…

    Danke und viele Grüsse!
    Conny

  54. Matthias sagt:

    Hallo zusammen, habe letzten Monat meinen uralten Handyvertrag von debitel gekündigt, den ich am 26.06.2000 abgeschlossen habe und auch ein paar tage später eine Bestätigung erhalten. aber halt was ist das……?????? die Kündigung soll erst zum 31.01.2011 wirksam werden……heeeeee???? wo bekommen die bitte dieses Datum her? Habe doch fristgerecht gekündigt und welcher Handyvertrag verlängert sich schon um ein halbes Jahr?

    MfG. Matze

    Danke schon mal im voraus

  55. Anastasia sagt:

    Hallo alle Zusammen,
    auch ich habe das gleiche Problem mit Talkline/Debitel.
    Hatte mein Vertrag schriftlich und fristgerecht abgeschickt, mit der Bitte um eine schriftliche Bestätigung. Leider kam keine Antwort. Da ich aber eine Straße weitergezogen bin (irelevant für Rechnungen, da diese per Email kommen) haben die mir für Adressenänderung, die sie nur aus der schriftlichen Kündigung, die sie erhalten haben, entnehmen können, Gebühren berechnet. Als ich dann zwei Wochen vor Ablauf des Vertrags die Sim-Karte Ihnen zugeschickt habe, kam diese zurück, mit der Begründung, es lege Ihnen keine Kündigung vor. Als ich Ihnen dann dies in schriftlicher Form genauso geschildert habe, kam dann die Kündigungsbestätigung zum nächsten Jahr. Sie ziehen weiterhin Grundgebühren ab, es kommt jedoch seid Oktober keine Rechnung mehr an. habe die letzten Rechnung zurück ziehen lassen.Kann mir da einer helfen??? Werde zum Anwalt gehen müssen.
    Ach ja, habe auch schon dem SternTV geschrieben, mit der Bitte um Hilfe und ein paar Auszügen aus diversen Blogs mit dem selben Problem Debitel.
    Vielen Dank im Voraus für Hilfe!

  56. Kathrin sagt:

    Hi zusammen,

    über Debitel kann ich ein Buch schreiben !! Falsche Verbindungen auf der Rechnung, aber Debitel stellt sich quer, Kündigungen werden ignoriert, nach der Kündigung wird einemk sogar eine Vertragsverlängerung aufgeschwatzt….das ist echt ein mieser Laden.

    Ich hatte damals nen Anwalt eingeschaltet, den ich von einem Bekannten empfohlen bekommen habe. Er (der Anwalt) hat öfter mit Debitel zu tun und kennt die Probleme, die man als Kunde dabei hat….wir sind wohl alle kein Einzelfall!! Die Kanzlei erreicht man unter kanzlei@ra-gerlach.com, evtl. kann er ja auch Euch helfen.

    Ich bin jedenfalls jetzt bei ePlus – bisher ohne Probleme ;)

  57. Birgit sagt:

    Hallo zusammen,
    neue Variante:
    ich habe die Bestätigung, dass mein Vertrag zum 31.1.10 gekündigt ist. Der Anschluss ist auch nicht mehr verfügbar. Man bucht aber weiter die Grundgebühr ab. Auf meine Mail (Telefon habe ich probiert, in der Endlosschleife soll ich meine Nummer immer wieder eingeben!!!!) hat man mir sogar geantwortet, aber dass mein Vertrag noch weiterhin gültig ist. Lustig oder? Bin mal gespannt, wie man reagiert, denn ich habe heute mein Geld zurückbuchen lassen.
    Viele Grüße

  58. Yasmin sagt:

    Hallo ihr lieben,

    ich mal eine wichtige frage
    und zwar habe ich am 22. März 2010 mein Vertrag verlängert um die premie von debitel “einzusacken” ( 180 € oder neues Handy) ich habe mich für die 180 € endschieden, nun habe ich etwas zu schnell ja gesagt. leider :(

    Kann ich diesen Vertag kündigen. In diesem Jahr läuft mein alter Vertrag ab im November 2010, also ich möchte ganz raus, alles kündigen und mir einen neuen Anbieter suchen…

    Ist das möglich???

  59. Olga Stebichow sagt:

    Ich habe von Debitel folgende SMS bekommen und verstehe nicht, was ich damit zu tun habe! “Ihr Umsatz auf der Kurzwahl 55455 hat diesen Monat 20,93 EUR ereicht. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Buongiorno Deutschland GMBH / 1805 0088054″
    Muss ich jetzt was bezahlen? Ich hatte keine Kurzwahl gewählt oder irgendetwas in der Art gemacht! Es steht auch immer wieder in den Rechnungen, dass ich für sämtliche Mubilfunkanschlüsse bezahlen muss (auch durch Boungiorno Deutschland!) und das eins bis zwei mal im Monat?! Was soll das sein?
    Danke für die Antwort

  60. michael sagt:

    Hallo Leute, habe von euch allen das größte Problem, habe Anfang des letzten Jahres angefangen aus finanzieller Not Handyverträge online abzuschließen auf unsere ganze Familie. Diese Handyverträge waren teils mit Bargeld statt Handy und manche mit Handy, bei allen Anbietern die es gibt. Habe also ca. 25 Verträge am Hals die reine Schubladenverträge sind, leider wie es halt immer so ist hat man in seiner Not nicht nachgedacht und einen Abschluss nachdem anderen getätigt. Alle online, immer bei ebay händlern, und nun reißen mich die anfallenden kosten in tiefe löcher und bringen mich in starke Schwierigkeiten, da ich bei mobilcom, vodafone, telco, o2, eplus, t-mobile, talkline und drillisch und debitel Verträge habe die jeweils erst in gut 13 Monaten auslaufen, wie komme ich aus einigen raus bin echt für jede Hilfe dankbar!!!

  61. Rademacher sagt:

    Habe heute von Rechtsanwalt Stopps einen Drohbrief erhalten, ich solle 430 Euro bezahlen, da die Firma Debitel mir meinen Handyvertrag gekündigt habe ansonsten würden Sie mir den Gerichtsvollzieher ins Haus schicken. Dabei hatte ich niemals einen Vertrag mit dieser Firma. Unter unseriösen Handyanbietern ist Debitel eine Sparte des organisierten Verbrechens, wäre die Bundesrepublik Deutschland ein Rechtsstaat wäre diese kriminelle Vereinigung verboten!

  62. iris sagt:

    Hallo,
    da wird einem ja Angst und Bange. Meine Tochter und ich haben am 27.03.10 beide ein Handy (SIM-Look-frei) und einen Vertrag gekauft. Dort wurde handschriftlich auf dem Antrag vermerkt, dass die Anschlussgebühr entfällt.
    Jetzt wurden uns beide die Anschlussgebühr abgezogen. Auf mehrmalige Anrufe beim Kundenservice hieß es nur, sie wären beim Vertragsabschluss nicht dabei gewesen und wir müssten dies bezahlen.
    Jetzt habe ich aus Verärgerung gleich beide Verträge schriftlich gekündigt, faxe es morgen an die Nummer. Aber ich habe gleich mit Anwalt gedroht und auch, dass ich, falls die Kündigung nicht akzeptiert und die Anschlussgebühr nicht umgehend auf mein Konto zurücküberwiesen wird, einen Fernsehsender ARD, ZDF, RTL oder SAT1 über die Geschäftspraktiken informieren würde. Vielleicht wäre das auch ein guter Weg für den einen oder anderen, denn so eine Firma mit solchen Geschäftspraktiken scheut die Öffentlichkeit, denn sie möchten ja mit ihrer Masche weitermachen.
    Informiere euch, ob es geklappt hat.
    Könnte da jemand mitgehen und auch die Fernsehsender informieren???

  63. tob1985 sagt:

    hallo, habe auch einmal eine frage, ich bräuchte die agb’s mit stand dezember 09 von debitel. kann mir jemand sagen wo ich die finde?

  64. Anastasia sagt:

    Hallo Iris,

    habe schon eine Email mit einigen Komentaren aus verschiedenen Blocks als Anhang an Stern TV gesendet. Ich finde jeder sollte eine Email an die Sender schicken, damit die sehen, dass wirklich die Leute abgezockt werden. Schicke deine Kündigung auf mehreren Wegen, also auch per Post. Schicke die mit Einwurfschreiben, denn wenn du die Kündigung per Einschreiben schickst, können sie die Annahme verweigern.
    Auch Unterschriften sammeln würde helfen, jeder der abgezogt wurde oder wird. Dann könnte man eine Sammelklage machen – davon würden die sicherlich scheuen.

  65. Dagmar Oeser sagt:

    Hallo,
    das war wirklich eine Hilfe. Danke!

  66. Heike Schmidt sagt:

    Hallo,
    hast du auch einen Überblick über Sonderkündigungsrechte? Ich war mit meinem Debitel Vertrag eigentlich ganz zufrieden, bis zur Verlängerung. Ich habe jetzt den Tarif Base2 Treue Plus. Leider kann ich nirgends den Tarif nachlesen. Auch auf Anfrage bekomme ich keine Antwort. Ich dachte immer, das die Grundlage eines Vertrags darin besteht, dass beide den Vertrag einsehen /lesen können. Kannst du mir dazu was sagen?
    Mit vielen Grüßen
    Heike Schmidt

  67. Hans Francke sagt:

    Diese Beiträge sind Balsam für die geschundene Seele. Was sind das nur für Menschen, die einem einfach den Vertrag um 24 Monate verlängern können, wenn das Kündigungsschreiben nicht unterschrieben bis Mitternacht bei ihnen vorliegt. Ohne diesen Beitrag wäre ich in die Falle getappt. Ich rate jeden ab bei dieser Schweinefirma einen Vertrag abzuschließen.
    Besten Dank für die Hilfe

  68. Frank sagt:

    Hallo Zusammen,
    danke für die vielen Tips die ich aus diesem Forum heraus lesen kann. Ich habe mir eine vor genau einem Jahr (Mai 2009) einen Internet Stick (web and walk, debitel Anbieter) gekauft, mit monatlich 40 Euro Gebühren. Zwischenzeitlich konnte man leider nichts von meinen Konto abbuchen, musste dann mit Mahngebühren und Sperrungen über 39 Euro zusätzlich bezahlen, was ich nicht nachvollziehen kann. Zwischendurch haben sie auch einfach die selbe Summe nochmal abgebucht, obwohl es zu keiner Sperrung kam. Ich habe dort angerufen und man hat mir gesagt das das ein Versehen war. Ist einfach so, hat die Frau (wollte Dame schreiben, ist aber von einer netten Dame weit entfernt) mir gesagt. Und das auch noch über die teure 0180 Nummer. Ich werde heute noch die Kündigung schreiben—wäre dann zum Mai 2011. Gibt es Tips und Tricks da vorher rauszukommen? Gruss Frank

  69. Der Pate sagt:

    @ Frank

    glaub kaum, da hilft nicht mal sterben. Den Vertrag zahlen dann deine Erben weiter ;-)

  70. sahra sagt:

    dankee schöön ich freu mich schon richtig den bescheid abzuschicken dieses dreckspack wird nicht einen weiteren cent von mir sehn! das ist sicher

  71. jutta renate sagt:

    In diesem Laden kann keiner mehr schreiben. Es gibt einfach keine Antworten. Ich möchte meinen Tarif umstellen (die Möglichkeit dazu hat mir der Verkäufer zugesichert), weil ich die nächsten Monate im europäischen Ausland verbringe und nicht, oder wenig mit dem Handy telefonieren möchte. Zwei Schreiben sind völlig unbeantwortet geblieben und dann hab ich die Kündigung geschickt. Kam prompt die Bestätigung. Nützt mir aber z.Z. nichts. Ich möchte lediglich den günstigsten Grundtarif haben. Habe jetzt erst einmal den Rechnungsbetrag zurück buchen lassen. da werden sie sich wohl schnell melden. Hoffe ich. Sonst sollte man wirklich die Medien einschalten.

  72. Andrea sagt:

    Hallo.
    Ich will meinen Vertrag kündigen. Ich habe den Vertrag im Dezember 2005 abgeschlossen und mehrmals eine Vertragsverlängerung durchführen lassen.
    Ich habe mich so eben auf der Debitel-Webseite eingeloggt. Dort steht unter “Meine Verträge” beim Punkt “Vertragsverlängerung” das Datum April 2010. Was hat das zu bedeuten? Habe ich im April meinen Vertrag nochmal unwissentlich verlängert? Ich dachte, der Vertrag verlängert sich jeweils um 1 Jahr (bzw. 2 Jahre wenn ein neues Handy angefordert wird). Und das kann doch dann nur im Dezember sein oder täusche ich mich da?
    VIELEN DANK für eure Hilfe!

  73. Andrea sagt:

    Hallo zusammen!!

    Bin echt geschockt!! Hatte bis März diesen Jahres einen Vertrag mit Talkline, den ich fristgerecht gekündigt hatte. Habe auch (oh Wunder!!) eine Bestätigung dieser erhalten. Dann habe ich blöde Kuh mich per Telefon dazu verleiten lassen die €180,– Euro Prämie statt Handy bei Verlängerung zu kassieren. Leider habe ich dann feststellen müssen, dass debitel einfach zu blöd für alles ist!! Erst haben sie mir €36,53 abgebucht (obwohl ja €180,– Guthaben vorhanden sein müssten). Wutentbrannt habe ich dort auf der wunderschönen superteuren 0180-Nummer angerufen. Dabei kam heraus, dass irgendein Vollidiot dort mir eine Belastung von €192,22 wegen irgendeiner imaginären “Vertragsänderung” – die nie von mir kam – beschert hat. Ist doch echt toll – oder? Ich war so verärgert, dass mir die Dame am Telefon eine Gutschrift von €40,00 gab, was ich ja wiederum nett fand!! 1 Woche später hat man mir die Falschbuchung überwiesen – wie blöd ist das denn?? Von Buchhaltung null Ahnung! Im April hatte ich dann einen Anruf, dass ich mit der Option “zu Hause” ja super sparen könne! €4,95 statt €9,95 im Monat. Hörte sich toll an, also sagte ich zu (Scheiss Anrufgeschäft – will demnächst nur noch alles schriftlich!!). Gestern hatte ich eine Abbuchung auf dem Konto über €13,33!! Hääääähhhh??? Ich dachte €4,95. Also wieder Anruf bei der besagten Nr. Nach langen Eingaben und Warten hatte ich dann endlich einen Menschen am Apparat. Dieser eröffnete mir, dass diese “Zuhause-Option” ja zusätzlich zum normalen Tarif (€9,95) wäre. Verdammt und zugenäht – ich bin echt Wenigtelefonierer und werde dort abgezockt ohne Ende. Außerdem wurde mir noch eine Multimediapackgebühr belastet (Klingeltöne und so’n Scheiß – habe ich nie beantragt). Einen auf mich zugeschneiderten Tarif gibt es auch nicht – entweder ist das Festnetz nicht dabei oder Telefonate zu anderen Netzen nicht – wie bescheuert ist denn das??? D.h. zu meinem monatlichen Grundpreis zahle ich auch noch die Telefonate, die nicht beinhaltet sind!! Außerdem sind die Gebühren irre hoch (0,59 in andere Netze oder 0,39 – je nach Tarif)
    Ich kann nur sagen: Hände weg von diesen Halsabschneidern!!!!

    LG
    Andrea

  74. Dodo sagt:

    Ich habe im letzten Jahr den Vertrag gekündigt weil ich in die USA ausgewandert bin (war nur ein Vorwand weil in meinem Vertrag nichts von einem Jahr Kündigungsfrist stand). Am Telefon wurde mir versichert das es klappt, das ich zum 31.12. kündigen könne. Nichts da, der Vertrag läuft immer noch.
    Jetzt habe ich ihnen wieder geschrieben und mitgeteilt das ich das Konto auflöse. Bin mal gespannt was sie schreiben.
    Da ich heirate, verzogen bin und einen neuen Namen bekomme, löse ich mein Altes Konto auf werde ein neues eröffnen auf einer anderen Bank.
    Mein Bankberater hat mir versichert das Debitel nicht an meine Nr. Daten kommen kann, da ich Ihnen die Kündigung vorgelegt habe.
    Debitel ist das Letzte was es gibt. Also passt auf was ihr sagt und macht. Die hauen alle in die Pfanne.
    LG Claudia

  75. Cisa sagt:

    Leider klappt das mit der Kündigung dann doch nicht so einfach. Vor allem hat man danach kaum Chance auf Hilfe von denen. Siehe hier:

    http://nohostname.de/blog/2010/08/07/bei-kundigung-hort-der-service-auf/

  76. amin sagt:

    das könnt ihr euch nicht vorstellen…
    ich habe vor ca. 8 monaten meine kündigung eingereicht, “zum nächst möglichen zeitpunkt” so, gute 2-3 wochen später kam ein schreiben von gaybitel das meine vertrag am XX.08.2010 beendet/gekündingt wird.
    DANN, kam nach ca. 2 wochen wieder ein brief.. inhalt in etwa:
    “wir haben uns vertan, ihr vertrag endet erst am 31.10.2011…”

    ich habe nachgeschaut und ich musste zu leider feststellen das die recht hatten und mein vertrag 2011 endet, naja gut was soll ich machen dann eben 31.10.2011.

    nun ratet mal… am 10.08.2010 gucke ich auf mein handy und was ist? kein netz.
    11.08. anruf bei debitel – “ihre sim karte scheint kaputt zu sein, wir schicken ihnen eine neue”

    14.08. neue sim karte ist da – #AKTIVIERUNG# “packen sie ihre neue sim karte in ihr handy und lassen sie es 4-5 stunden aus dannach ist ihre sim aktiv” — nach 12 stunden handy aus, immer noch kein netz

    15.08. ich erfahre folgendes bei anruf auf meine eigene nr “die von ihnen gewählte nr ist nicht vergeben” TOLL

    16.08. ich gehe ins debitel shop – es stellt sich raus das mein vertrag irrtümlich am 10.08.2010 von debitel beendet wurde und meine nr von o2 aus dem netz genommen wurde. was war der grund? debitel hat meine kündigung bei o2 zum 10.08.2010 angemeldet und wohl vergessen denen mitzuteilen das die sich vertan haben und mein vertrag erst 2011 endet. ich bitte um eine sofortige kündigungsbestätigung per fax… geht nicht… ok dann mit der post.

    20.08. POST – “wie von ihnen gewünscht endet ihr vertrag fristgemäss am 31.08.2011″ HALLLLOOOOOOO????? da muss ich doch tatsache wieder in den gaybitel shop gehen um zu fragen was da wieder los ist! ist das zu glauben? und was sagen die mir da wieder? “tut uns leid wie haben da irgendwas vertauscht aber ihr vertrag ist auf jedenfall beendet, wir schicken ihnen eine neue Kbestätigung”

    ich weiss echt nicht mehr was ich zu diesem nutzlosem “unternehmen” sagen soll. ich bin nur froh das ich 1 jahr zu früh von denen weg bin, nur habe ich die krassesten kopfschmerzen meines lebens wegen debitel und deren unfähigkeit. ich hab natürlich gleich am 16.08. einen neuen mobilfunk vertrag (direkt bei o2) abgeschlossen und habe auch schon nach 3 tagen meine neue sim und rufnummer bekommen aber ich wollte gerne meine alte nummer portieren… da debitel aber soooooooo unfähig ist kann ich keine portierung meiner alten nr in auftrag geben weil ich ja keine richtige Kbestätigung habe…

    IHR MÜSST ALLE EURE FREUNDE, VERWANDTE UND FAMILIEN WARNEN!!!!!! NIE NIE NIE NIEMALS DEBITEL!!!!!!

    wünsche allen die noch bei debitel sind glück für ihre kündigung.

    Gruss

  77. matthias sagt:

    hey matthias :-)

    erstma danke für deine tipps und arbeit usw…

    jez habe ich ein problem

    habe mir vor einem jahr ein internetstick über debitel gekauft.. mir wurde das blaue vom himmel gelogen, 40 euro und angeblich ne super geschwindigkeit, besser als dsl, und da ich in einer gut ausgebauten größeren stadt wohne, gäbe es da auch keine !!! probleme.

    doch das gegenteil ist der fall, geschwindigkeit ist auf modemgeschwindigkeit, also sa halbe minute seitenaufbau etc.. naja ich will den vertrag nich mehr, anrufe bei debitel und somit eine 400 euro rechnung !!!! ( da die debitel hotline so teuer is, was ich nicht wusste ) sowie fragen bei debitel händlern vor ort blieben erfolglos.

    ich finde die haben ihren vertrag nicht erfüllt. das is betrug ….

    gibt es eine möglichkeit, da eine ausserordentliche kündigung o.ä. hinzubekommen?

    danke

  78. PEPPINO sagt:

    Hallo,
    ich wollte eigentliche nur danke sagen.
    “DANKE”“DANKE”
    Grüße aus Minden

  79. carmen sagt:

    hallo @. DRINGEND: bitte kann mir jemand sagen wie sich folgendes verhält, habe bei Vertragsabschluss 95 Euro zahlen müssen, es würde mir gesagt dass diese dann im 2. jahr verrechnet werden, leider sind diese 95 Euro NIE verrechnet worden!! bin auch gerade am kündigen – verbrecherfirma! kann mir jemand einen Rat geben wäre echt nett – danke

  80. Ulli sagt:

    Hallo! Ich muss hier mal was los werden… Ich war lange bei Debitel Kunde… Wollte meinen Vertrag kündigen, hab aber die Frist verpasst… Folge Ein ganzes Jahr weiter zahlen, aber okay, war ja mein Fehler. Ein paar Monate später ruf ich an, frag nach meinem Kündigungsdatum, damit ich ja die Frist einhalte und nun…??? Ich bekam eine FALSCHAUSSAGE und nun soll ich nochmal ein Jahr zahlen!!! Das ist doch alles sch… hier

  81. Michael sagt:

    Hi,

    vielen Dank für die Informationen :)

  82. LadY sagt:

    Es ist echt unglaublich was DEBITEL anstellt…

  83. Andrea sagt:

    Hallo Matthias,
    hatte für 2 Jahre, 2 Verträge bei der debitel. Habe diese fristgerecht unter der von dir angegebenen Fax-Nr. gekündigt
    Heute musste ich erfahren, dass nur 1 Vertrag gelöscht wurde u. der andere noch 1 Jahr weiterläuft. Werde wohl jetzt einen Rechtsanwalt beauftragen müssen.

  84. Nina sagt:

    Hallo Alle,
    Beruhigend zu lesen, dass nicht nur ich von der Firma Debitel abgezockt werde…. unglaublich diese Firma!!!

  85. mona sagt:

    Hallo bin auch total entsetzt.Hab vor über einem Jahr gekündigt, allerdings keine Kündigungsbestätigung bekommen. Meine Nummer wurde aus unerklärlichen Gründen vor meiner Kündigung gesperrt. Man hatte totz alledem weiter die Grundgebühren abgezogen. Als kein Geld mehr abgebucht wurde, war das mit dem Vertrag eigentlich erledigt. Nun nach über einem Jahr bekomme ich Post von einem Inkassounternehmen. Ich möchte die ausstehenden Zahlungen überweisen, ansonsten würde man andere schritte unternehmen , um gegen mich vor zu gehen. Bei debitel ist Niemand zu sprechen außer einer elektronischen Stimme, die mir wie in einer Schleife immer die selben Fragen stellt. Ich bin empört und wütend. weiß jemand wie man da raus kommt?

  86. Robert M. sagt:

    Hallo,

    habe am 30.06.2010 einen doppel Handyvertrag bei Mobilcom-Debitel abgeschlossen. Nun erhalte ich jeden Monat Mahnungen obwohl das Konto immer gedeckt ist. Wenn man probiert jemand zu erreiche bei denn ist das eh vergebens.

    Jetzt will ich vorzeitig Kündigen aber wie geh ich vor??

    Muss ich jetzt bei Debitel und Mobilcom Kündigen oder reicht das wenn ich nur bei Mobilcom Kundenbetreung kündige.?!

    Über eine Antwort wäre ich euch sehr verbunden.

    Mfg

  87. Anni sagt:

    Lieber Matthias,

    vielen Dank, dass du dir hier diese Mühe machst!

    Ich habe eine Frage & bräuchte mal deinen / euren Rat dazu:

    Ich habe heute vor einer Woche (9.10.) bei Saturn einen Base-Vertrag (einschließlich einer SMS-Flat in alle Netze) über Debitel abgeschlossen.
    Gestern rief mich ein Freund an und erzählte mir ganz aufgeregt, dass ich in diesem Falle unbedingt die Nummer meiner Kurzmitteilungszentrale überprüfen müsse – da die bei Debitel auch ganz gerne mal “falsch” eingestellt sei, sodass alle SMS doch berechnet würden.
    Ich wusste bis dato nicht mal, dass es eine Kurzmitteilungszentrale gibt – bei Saturn hat mich NIEMAND von Debitel darauf hingewiesen, dass ich diese, um die SMS-Flat nutzen zu können, umstellen muss.
    Ich hab dann heute sehr verärgert bei Debitel im Saturn angerufen und man hat mir bestätigt, dass die Nr. meiner Kurzmitteilungszentrale bis jetzt falsch eingestellt war. Laut der Debitel-Website fallen für mich nun Kosten von 29 Euro (+ die 15 Euro Grundgebühr) an. Der Debitelmensch meinte, der Verkäufer hätte mich doch sicher darauf hingewiesen (NEIN!) und ich hätte doch auch eine SMS erhalten, in der angegeben sei, dass ich die Nr. der Kurzmitteilungszentrale ändern müsse (NEIN!).
    Er meinte dann, ich solle die OnlineRechnung Ende des Monats ausdrucken und damit in den Saturn kommen – dann würden wir eine Einigung finden.

    Mann, ich bin so sauer über dieses Verhalten!!

    Meine Frage:
    1) Hat jemand von euch ähnliches erlebt? Nach allem, was ich bis jetzt über Debitel gelesen habe, kann ich mir kaum vorstellen, dass die mit die 29 Euro erstatten?!?! Was könnte ich da tun?
    2) Da der Vertrag erst vor einer Woche abgeschlossen wurde, kann ich den evtl frühzeitig noch für nichtig erklären?!

    Vielen Dank für eure Hilfe!!

  88. nur sagt:

    hallo anni,
    ja du kannst raus so wie es mir gesagt wurde hast du 10 tage zeit für rücktritt

  89. silvio sagt:

    habe im mai 2010 die handy-verträge von meiner frau und mir bei DEBITEL gekündigt mit der bitte um bestätigung per post. bis heute kam für beide nur eine bestätigungs-e-mail. vor 4wochen habe ich nun eine portierung zu vodafone beantragt. heute kam nun ein brief von vodafon dass debitel die portierung abgelehnt hat. und zwar mit der begründung….in den worten von debitel “unser kunde wünscht keine portierung”. dasselbe konnte ich dann auch noch mal in dem brief lesen den debitel an den vodafone-shop geschickt hat. auf nachfrage bei debitel =kostenpflichtig, hätte ich angeblich bei vodafone eine falsche adresse angegeben. alle daten bis auf den kleinsten punkt verglichen=alles gleich.?.?.?
    mein vertrag läuft in 4 tagen aus und debitel hält mich absichtlich hin. der vertrag von meiner frau läuft noch einen monat länger. portierung haben wir eine woche nach meiner beantragt. bin ja mal gespannt ob jetz mit einer woche verzögerung das selbe noch mal abläuft

  90. silvio sagt:

    jetz hab ich grad noch gesehen, dass auf der webseite von debitel bei meinem konto “vertragsverlängerung ab februar 2011 möglich” steht.
    wiiiie bitte, da müsst ich ja erst mal nen neuen vertrag haben, wie gesagt alter läuft in 4 tagen aus. bin ja mal gespennt was da noch kommt.
    NIIIIIIE WIEDER Debitel

  91. Lady sagt:

    echt unglaublich das die so eine scheiße, mit einem abziehen…ICh bin froh das ich die Kündigungsbestätigung gleich 2x erhalten habe.

  92. silvio sagt:

    na ja 2. portierungsversuch……wieder nichts.jetz wolln die noch mal ne neue verzichtserklärung,warum auch immer.
    hab jetz den kanal voll.neue nummer..und ruhe.
    aber ein gutes hat die verzögerungstaktik von debitel.diese woche ist mein wunschvertrag bei vodafon noch mal 5€ billiger geworden,und 30€ portierung brauch ich nun auch nich zahlen.
    abgesehen von den nerven noch mal richtig gespart

  93. Franzi sagt:

    Hallo,

    ersteinmal bin ich froh das ich mit meinen Problemen bei Debitel nicht allein da stehe!
    Zu meinem Problem: habe am 16.02.2007 einen Vertrag geschlossen, jetzt habe ich diesen Fristgerecht am 28.10.10 gekündigt. Habe sogar eine Rückbestätigung erhalten aber das diese ab 31.07.11 eintritt! Ich habe doch 3 Monate kündigungsfrist, wie kommen die auf Juli?
    Könnt ihr mir helfen??

    Danke Franzi

  94. Wienke sagt:

    Hi,

    auch schonmal danke im voraus… werde die Kündigung abschicken und bin gespannt.. der Saftladen hat mich echt beschissen!
    Hatte einen Rabatt zum Vertrag, der aber nur die 24 Monate lief, was mir nicht mitgeteilt wurde und auch auf dem Vertrag nicht festgehalten wurde. Da ich das relativ günstig fand, hab ich nicht gekündigt. Aber der Rabatt war nach 24 Monaten futsch. Aber: Statt, dass sie dann ab dem 25. Monat den vollen Betrag abziehen, rechnen sie dort noch den üblichen Betrag ab. Im 26. Monat aber haben sie mir die doppelte Grundgebühr abgezogen!!! .. Damit ich null Chancen habe, da noch rauszukommen! .. In einem Telefonat mit einer Mitarbeiterin kam allerdings nur Larifari raus… Saftladen!

    Hinweis: Die Faxnummer steht auf jeder Rechnung drauf, die man sich online angucken kann :-) .. hab die aber auch nur durch Zufall entdeckt auf der Suche nach meiner Kundennr…

    Lieben Gruß

  95. Ramona sagt:

    Hi Leute,

    erstmal wow… es gibt wohl noch mehr unzufriedene Debitel-Kunden als mich. Aber ich bin EX-Kunde! Hoffe nur, dass das so bleibt… ich hab aus Dummheit nämlich nen riesigen Fehler gemacht:

    Kündigung wirksam zum 30.11.10 (Kündigungsbestätigung liegt vor mir!) ab 1.12.10 quasi Vertragslos
    Und ich blöde Kuh hab (weil ich einfach nich drangedacht hab) noch 3 SMS danach verschickt…

    Jetz meine Frage: Die können mir den Vertrag nich einfach so verlängern, oder? Mittlerweile schockt mich bei denen nämlich GAR NIX mehr.

  96. Kleene sagt:

    Hallo,

    also ich habe – wie bereits mehrere- auch NUR SCHLECHTE Erfahrungen mit Debitel…

    Nach meinem Umzug wurden meine Rechnungen nicht mehr zugestellt.
    Von Okt09- Febr 10 habe ich ständig mit denen hin und hertelefoniert…
    Immer wieder war meine eingereichte neue Anschrift verschunden und meine Rechnungen teilweise um 10-20€ höher als jetzt.

    Also habe ich meinen Vertrag sowie die Einzugsermächtigung gekündigt.
    Daraufhin wurde dennoch 3mal meine Rechnung von meinem Konto abgebucht- jedes mal hatte das einen anderen Grund (der Beste- es würde zwar die Kündigung vorliegen, jedoch keine Kündigung der Einzugsermächtigung–> war aber EIN Schreiben).

    Naja nachdem die das dritte Mal ohne Ermächtigung abgebucht haben, habe ich den Betrag zurück gebucht.
    Resultat?
    Handy wurde gesperrt, war 6Tage nich zu gebrauchen und ich sollte knapp 40€ Mahngebühren zahlen.

    Dagegen bin ich an.
    Musste die Gebühren zwar erst zahlen, habe sie dann aber im nächsten Monat gut geschrieben bekommen.

    Aber der Ärger geht weiter…

    Am 30.11 ist mein Vertrag ausgelaufen.
    Mein Handy war pünktlich nicht mehr “brauchbar” und nun bekomme ich eine Rechnung in Höhe von 52€ mit dem neuen Abrechnungszeitraum für Dez.

    Die sind mehr als nur dreist!!!
    Das was die machen ist pure Kundenverarsche.

    Nun habe ich eine letzte Frist gesetzt (nachdem ich durch 1000 Umwege und ordentlich Telefonkosten eine Klärung – mal wieder- versprochen bekommen habe).
    Danach wende ich mich an einen Anwalt.

    Mein Favorit bei denen?
    Der neuste Knüller- die ich auch nicht postalisch (trotz 1000maliger Anfrage) nicht erhalten habe, wurde mir jetzt per E-Mail nicht zugesandt, da keine Anschrift von mir vorliegt…
    Wie erreichen mich dann nur meine Rechnungen?
    Die haben tolle Brieftauben…
    Und wenn ich anrufe, liegt meine Anschrift jedes mal vor und die Kdg.bestätigung wird zugesandt…

    Bin gespannt was das noch mit denen wird.

    Ich habe jetzt meinen Vertrag gewechselt und werde mich hüten denen noch mehr Geld in den Rachen zu werfen.

  97. Fadime sagt:

    Hallo

    dankeschön für deine tips habe meinen Debitelvetrag gekündigt warte auf Antwort.

    Mfg

    Fadime

  98. Kleene sagt:

    Bitte, bitte:)

    Und viel Spaß beim neuen Anbieter.

    Hoffe du hast weniger Stress mit der Kdg als ich:)

    Vertrag is zum 30.11 ausgelaufen.
    Anstatt der Abschlussrechnung im Dez gabs ne ganz normale- mit den Gebühren der Basispreise für Dez (die zahlt man ja immer anfangs des Monats, die Verbindungskosten kommen mit der Rechnung für den nächsten Monat).

    Lass ich mir natürlich nicht gefallen.

    Nach 2 unbeantworteten Mails und einem Telefonat–> sollte dann nach Klärung zurück angerufen werden, kam anfang dieser Woche die erste Mahnung.
    Hab dann mal wieder angerufen….
    Aufeinmal lag nicht mal mehr ne Kündigung vor… Wieder sollte ich zurück gerufen werden, wieder kam nichts.

    Also hab ich heute nochmal angerufen.
    Jetz gibts wieder ne Kündigung und die Rechnung ist falsch, lt denen.
    Hab sogar gleich ne Neuberechnung bekommen- ne neue Rechnung gibts aber nicht…

    Naja werde den Betrag jetzt erst einmal überweisen und dann mal schauen obs das wirklich dann war und ich endlich mit meinem neuen Anbieter glücklich werden kann;)
    Glaub noch nich ganz dran- nich nach dem ganzen ärger….

    Kann man da nicht mal irgendwas machen?
    Finde es unverschämt was die sich mit den Kd erlauben…

  99. chris sagt:

    ich habe wohl irgendwann mal einen vertrag bei debitel gemacht.

    mir fiel auf, dass debitel jeden monat 18euro abbucht (ja, ich weiß selber schuld dass ich nicht früher darauf kam)

    nun weiß ich aber weder meine handynummer bei denen noch was für einen vertrag ich habe

    und ohne handynummer komm ich nicht an sie ran

    aahhhhhhhhhh

  100. Irmy sagt:

    Hallo,
    das riecht nach Vario 50 Vertrag. Sollen angeblich egal wie viel man telefoniert nie mehr als 18 Euro sein… Ich würde in einen Debitelladen gehen. Normalerweise müßten die Dich auch über deinen Namen rausfinden, schließlich haben sie auch die Bankverbindung.
    Da steht Dir ja noch einiges bei debitel bevor!
    Ich habe gekündigt, mich ausgekotzt, warum ich kündige!!!!, per Fax, per email (nicht durchgegangen, wahrscheinlich geblockt, weil Kündigung im Betreff stand?!?), dann per Einschreiben mit Rückschein – kann ich nur empfehlen. Diese Woche bekomme ich die Kündigungsbestätigung als Standardschreiben – und Debitel würde doch gerne die Gründe für die Kündigung erfahren… Ob sie mir ein anderes Angebot machen dürfen. Hauptgrund meiner Kündigung war eine Vertragsumstellung ohne meine Zustimmung nach einem Telefonat, hatte um schriftliche Infos gebeten und schwupps war der Vertrag umgestellt. Jetzt stellt sich raus, nicht mit Freiminuten, sondern mit Frei-SMS, geht aber aus meiner Rechnung nicht hervor. Hatte der CallcenterKundenbeschwatzerdame gesagt, ich brauch das Handy nur im “Notfall” zum telefonieren und bin kein SMS Schreiber und bin mit meinem tellySmile ganz zufrieden. Ich hab eine Odyssee hinter mit, Debitelläden sind auch schon genervt, weil die Kunden ihnen die Bude einrennen, weil Verträge ohne Zustimmung umgestellt werden. Jetzt bin ich gespannt, wie das mit den letzten Abrechungen läuft.
    Good luck jedenfall bei deiner Kündigung.

  101. Ebru sagt:

    hallo,
    ich hab eine frage und zwar habe ich auch einen debitel vertrag aber nicht für handy sondern webstick. sollte ich noch zusätzlich was schreiben oder ist die Kündigung gleich?

    und noch was sollte die kündigung nicht schriftlich sein?

  102. Dani sagt:

    Hallo,
    oh wie ich sehe bin ich nicht alleine mit meinem Zorn auf Debitel.

    Nach über 13 Jahren bin ich mittlerweile nur noch geschockt, wie die die Kunden abzocken.
    Erst hatte ich nach einem Kostenlosen Internet-Tag eine riesen Rechnung bekommen. Dann haben die mein Kündigungsschreiben angeblich nicht erhalten. Zum Glück habe ich die Kündigung mit Einschreiben geschickt!!! Nach mehrmaligem Nachfragen kam dann endlich meine Kündigungsbestätigung zum 01.03.11.
    Habe dann im Vodafone Shop einen Prepaid Vertrag für CallYa abgeschlossen mit Rufnummermitnahme.
    Vodafone hat mich jetzt angeschrieben das Debitel die Rufnummer nicht rausrückt, Begründung: Rufnummer nicht vorhanden
    Mein erneuter Anruf bei Debitel hat dann ergeben: Vodafone hätte nie eine Anforderung der Rufnummer an Debitel geschickt. Es ist nichts vermerkt.
    Ich bin so stinkesauer auf den Laden, das gibt es schon gar nimmer.

    Im Vodafone Shop hat mir der Mitarbeiter dann auch nochmal bestätigt das Debitel die Rufnummermitnahme abgelehnt hat. Er hat diese nun nochmal beantragt, aber auch gleich gesagt so wie es aussieht stellen die sich quer.
    Was kann ich denn noch tun damit die die Rufnummer rausrücken?

    Gruss
    Dani

  103. silke sagt:

    Hallo ,

    habe vor kurzem meinen vertrag beim debitel verlängert und habe dafür ein neues handy bekommen , da ich leider mein arbeit verloren habe kann ich es nicht mehr bezahlen was kann mir jetzt passieren ? bitte um hilfe

  104. erwin sagt:

    Hallo,
    Bin schon lange Debitel Kunde, ich habe alle 2 Jahre meinen Vertrag verlängert. Es gab nie Schwierigkeiten bei Debitel.
    Im Januar 2011 konnte ich eine neue Vertragsverlängerung beantragen, die ich auch tätigte. Ich bestellte auf der Internetseite mein debitel Vertragsverlängerung ein iPhone Handy mit Super Flat Tarif.mit der annahme das mein alter Vertrag umgeschrieben wird.
    Leider musste ich feststellen, das dies nicht so ist. Antwort Kundenservice war das ich einen neuen Mobilfunkvertrag abgeschlossen habe und keine Vertragsverlängerung. Was kann ich gegen diese Abzocke machen?

    gruß erwin

  105. sonja sagt:

    ich bin schockiert über das geschäftsgebaren der debitel. wie ich in den vorstehend gelesenen beiträgen erkenne, kennen die bei der debitel keine kulanz. das habe ich selbst auch erfahren. habe meinen vertrag eine woche zu spät gekündigt und gebeten kulanzhalber den vertrag zu beenden. erhalten habe ich nur eine antwort, dass zu spät gekündigt sei. auf meinen widerspruch hin, habe ich die gleiche antwort nochmal erhalten. kontakt im kundencenter unter 01805…. ging auch nach hinten los! der wollte mein kennwort, dass ich bei vertragsabschluss festgelegt habe – sonst kann er mir nicht helfen – obwohl ich Handynr und kundennr. zur hand hatte. ich muss mich der meinung meiner vorschreiber anschließen: das sind aalglatte abzocker ohne gewissensbisse und kulanz. ich erhielt von kollegen den rat: kündige deinen handyvertrag immer kurz nach abschluss, dann verpasst du den termin nicht. gibt es eigentlich noch nen mobilfunkanbieter, bei dem man mit den menschen reden oder gar verhandeln kann?
    gruß sonja

  106. Heinz sagt:

    Hallo,
    Habe mal die Kommentare zur Vertragskündigung gelesen und habe gedacht das wird Dir nicht passieren, denkste. Habe meinen Vertrag ordnungsgemäß sogar 4 Monate vorher gekündigt was von Debitel nicht akzeptiert wird. Laut Online-Rechnung läuft mein Vertrag im Juli 2011 aus. Debitel ist aber der Meinung erst im März 2012 endet mein Vertrag. Habe damals nach 18 Monaten ein neues Handy angeboten bekommen mit dem hinweis das keine Vertragsverlängerung erfolgt. Nun versuchen die mich doch übers Ohr zu hauen. Also ich kann nur jeden empfehlen die Finger von Debitel zu lassen. Ich werde auf alle fälle alles dran setzen um da zum Juli raus zukommen. Gegebenen falls werde ich an die Presse gehen. Mal sehen ob Ihnen das gefällt.

  107. Schmudje sagt:

    Bei mir gibt es in etwa das gleiche zu vermelden – ich will aus dem Vertrag raus und kann nicht, da ich eine imaginäre Kündigungsfrist nicht eingehalten hätte. Teure Hotline, ewige Wartezeiten, inkompetentes Beratungspersonal, kafkaeskes Bürokratie Szenario.
    Ich schicke heute erneut ein Kündigungsschreiben raus und wenn wieder keine Antwort kommt, kann ich für nichts garantieren.

  108. Lady sagt:

    Ihr müsst mit Anwalt drohen, das klappt immer!!!

  109. Kleene sagt:

    Kann man nicht einfach mal ne Sammelbeschwerde an jemanden senden der denen mal einen auf den Deckel geben kann??????

  110. Jacqueline sagt:

    Sowas ist immer schwierig! Sonst würde es ja auch nicht so viele Abzockerfirmen geben. Aber ich bin ein sehr temperamentvoller und gerechter Mensch, von daher würd ich da mal richtig Randale machen, hätte ich kein Problem damit ;)

  111. Jacqueline sagt:

    am besten wirkt denk ich immer wenn die Presse eingeschaltet wird

  112. Saskia sagt:

    Hallo :)
    eigentlich dachte ich, ich hätte bei Debitel fristgerecht gekündigt und alles wäre gut…zu früh gefreut!
    Mein Vertrag wäre am 31.08.2011 ausgelaufen. Habe am 30.05.2011 gekündigt. Sind ja eigentlich 3 Monate oder irre ich mich?
    Heute sehe ich auf Kontoauszügen, dass Debitel abgebucht hat. Da hab ich gleich die Unterlagen rausgesucht und habe gesehen das ich mal wieder nur die hälfte gelesen habe :/
    Auf dem Bestätigungsschreiben der Kündigung steht ” Gem. AGB endet ihr Vertrag am 31.08.2012(!!!) ich hatte das 2012 garnicht wahrgenommen.
    Kann ich jetzt noch irgendwas machen?
    Ich habe ja schon einen neuen Vertrag für den ich auch bezahlen muss.

    Danke schonmal :)

  113. Manuel sagt:

    Hallo,
    habe aktuell auch ein Problem mit Debitel!
    Und zwar wurde mein Vertrag 2007 abgeschlossen. 2009 wurde dieser automatisch verlängert. Nun ab Juni 2011 ist die Grundgebühr plötzlich 18 Euro höher als normal! Natürlich habe ich gleich per Sonderkündigungsrecht gekündigt. Debitel möchte mir das aber nicht anerkennen, da es sich scheinbar um einen Rabatt handelt, der von Vertragsanfang bestand! Dieser gilt angeblich nur 24 Monate.
    Jedoch wusste ich von Anfang an nicht das in der monatlichen Grundgebühr ein solcher Rabatt verrechnet wird. Und das dieser nur 24 Monate gilt, gleich erst recht nicht! In dem von mir unterschriebenen Vertrag wurde das auch nicht erwähnt.
    Komischerweise wurde dieser Rabatt stillschweigend 2009 verlängert – 2011 jedoch nicht mehr.

    Habe ich hier rechtlichen Anspruch auf mein Sonderkündigungsrecht?
    Kennt jemand einen ähnlichen Fall?

    mfg

  114. Nicole sagt:

    Hallo. Habe ein Problem mit mobilcom debitel. Und Zwar habe ich im 16 Vertragsmonat einer Vertragsverlängerung zugestimmt. Die neue laufzeit beginnt im April 2012. Wenige tage später habe ich mich dazu entschlossen, das es für mich sinnvoller wäre nur ein kartentelefon zu besitzen, da ich kaum per Handy telefoniere. Also dachte ich, ich mach alles richtig und schickte debitel innerhalb 14 Tage nach zustimmen der Vertragsverlängerung eine Kündigung des Vertages. daraufhin bekam ich die Antwort, das die Kündigung wirksam ist ab April 2014. Also rief ich im kundenzentrum an, wobei die dame dort meinte es sei nur ein Fehler, die Kündigung sei selbstverständlich auch schon 2012 möglich. Sie sagte sie schickt mit per Post die richtige Kündigung. Als ich zwei Tage später den Brief im postkasten hatte, stand darin, daß ich innerhalb 14 tage die Vertragsverlängerung schicken hätte sollen, so aber nichts voeliegt und der Vertrag bis 2014 läuft. Also nochmal ans telefon. dort sagte man mir man , daß zwar die Kündigung aber keine Stonierung voeliegt. Ich hätte also die Vertragsverlängerung stonieren müssen und zusätzlich den vertrag kündigen. Stoniert man nicht auch, wenn man kündigt.? Fühl mich echt verarscht. Bin ich echt sooooo dämlich? Vielleicht weiß einer einen Rat wie ich trotzdem aus der sch… rauskomme. Würde mich über jede antwort freuen. Danke

  115. Andreas sagt:

    hallo matthias,
    habe leider auch probleme mit debitel. habe ein prepaid-handy schon seit 2003. das komische ist, ich weiss nicht wo mein neu aufgeladenes guthaben hingeht. ich bin ein sehrwenigtelefonierer und beim letzten aufladen waren dann nach einer woche die kompletten 15,00€ weg ohne das ich jemanden angerufen habe. das ist mir schonmal aufgefallen, aber da ging es um 5,00€ was ist da los und was kann ich tun? mfg.

  116. Uwe sagt:

    Im Februar 2011 habe ich meinen Vertrag bei Debitel zum nächstmöglichen Termin gekündigt und kurz darauf eine Kündigungsbestätigung erhalten. Darin stand, daß mein Vertrag am 31.10.2011 endet. Kurz vor Ablauf dieser Frist, kam ein erneutes Schreiben, in dem geschrieben stand, daß sich mein Vertrag um einen Monat verlängert und am 10.11 endet. Gestern eine erneute Kündigungsbestätigung zum 02.02.2012 !!! Ich habe keine Ahnung was bei Debitel abgeht, aber seriös ist anders.

  117. sandy sagt:

    Hallo,
    ich habe letztes jahr meinen mobilfunkvertrag zum 30.11.10 gekündigt. nach langem hin und her (schriftliche Bestätigung musste ich sozusagen erzwingen) kam im November die Rechnung für November, diese habe ich bezahlt. ich bin kurz darauf umgezogen und hatte keinen nachsendeantrag gestellt. eine aktuelle Email adresse war jedoch bekannt. vor einigen Wochen erhielt ich die forderung eines inkasso unternehmens über 129€ (Grundgebühren Restlaufzeit) + inkassokosten, insgesamt ca. 220€. bisher wurde mir nicht mitgeteilt wie diese Grundgebühren entstanden sein sollen sie werden für den zeitraum 30.11.10-5.12.2011 angegeben. da war ich doch aber nicht mehr kunde. ich hatte monatlich Grundgebühren bezahlt bis mein vertrag beendet war. Weiß jemand, wie sich das mit den Inkassogebühren verhält, wenn eine Emailadresse bekannt war und über diese kein Kontaktversuch zustande kam?
    ärger mich dass nach einem Jahr schon wieder so ein stress besteht. würde mich über aufklärung freuen. Grüße, Sandy

  118. Lisa sagt:

    Warum bei soviel offensichtlicher Kriminalität weiter abgezockt werden kann bei Talkline/Debitel, ist mir unbegreiflich. Hatte einen Vertrag mit zwei D2-Verträgen. Kündigung rechtzeitig. Kündigung wurde sogar bestätigt. Dachte schon, alles gut, aber denkste: Die Kündigung wurde nur für eine Rufnummer angenommen, die andere sollte noch ein weiteres Jahr laufen. Jetzt geht alles über den Anwalt. Kann nur raten: Hände weg von dem Abzockerverein. Die buchen auch noch ohne gültige Einzugsermächtigung fröhlich weiter ab.

  119. Lieselotte sagt:

    hallo mathias, debitel ist das allerletzte ebenso Mobilcom habe meinen Handyvertrag fristlos gekündigt da man ohne mein Wissen Spiele raufgeladen hat. der Grund kein Vertrauen mehr zu haben habe mich bei der Bundesnetzagentur beschwert, das ist sicher sinnvoll ebenso bei Akte 2011. habe meine Simkarte sofort aus dem Handy genommen und mir eine Telefonkarte zugelegt seit Oktober keine Anrufe dieser Abzocke von Ericsson und Debitel. ich werde nicht aufgeben um aus dem Vertrag zu kommen. Meldet Euch schriftlich bei der Bundesnetzagentur Dienstleistungszentrum 21 Postfach 1151, 59851 Meschede
    Je mehr Beschwerden dort eingehen umso besser

  120. Lieselotte sagt:

    Bitte wendet Euch an die angegebene Adresse, vielleicht hift es
    viel Glück

  121. Lieselotte sagt:

    Habe sämtliche Bekannte gewarnt vor diesem Verein——————

  122. Lieselotte sagt:

    bitte wendet Euch an die Bundesnetzagentur sowie an Akte 2012 die sind schon auf einige dieser Fälle eingebunden, auch der Verbraucherschutz einschalten

  123. cath4patch sagt:

    Bin froh, endlich mal den Vertrag von Debitel-Mobilcom kündigen zu können. Wir sind ohne Ende abgezockt worden, auch mit Schubladen Produkten, Stilllegung 15 Euros pro Nr., etc. weil die weiterhin abgebucht hatten, obwohl keine Einzugsermächtigung mehr.
    Danke an dieses Forum für die Hilfe…

  124. Chris.H. sagt:

    Hallöchen erstmal,

    also ich habe ein Problem, ich habe im Januar ein Handy Vertrag abgeschlossen bei Medi Max. So da die das Handy noch nicht da hatten und erst nachbestellen mussten, habe ich erstmal den Vertrag gemacht. Soo das wollte ich denn paar Tage später wieder hin um das handy zu holen. Sooo auf einmal bekam ich das Handy nicht, weil o2 meinte das ich das nicht bezahlten kann… Jetzt sitzt ich auf mein Vertrag ohne Handy, was kann ich machen?? Wäre toll wenn mir jemand ein guten Rat geben könnte.

  125. stadtfuchs sagt:

    Nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe: IMMER schriftlich kündigen, IMMER ausdrücklich bzw. mit dem Vermerk “vorsorglich” die Einzugsermächtigung kündigen. Am besten sofort “vorsorglich” beim Vertragsabschluss oder ein paar Tage später zum Vertragsablauf. Schriftliche Bestätigung anfordern! Abbuchungen zurück holen. Gebühren für zusätzliche Kosten beim Kreditinstitut einfordern. Nicht auf Kaspereien am Telefon einlassen! Keine teuren Hotlines anrufen, in drei Viertel der Fälle landet Ihr bei einem Callcenter. Keiner weiß was richtig. Aus dem Grund bin ich mal zur Telekom zurück, schließlich haben die mal Leute ausgebildet im technischen Bereich. Böse Falle! Es klappt auch da NICHTS. Sind alle sehr freundlich, kann man nicht anders sagen, aber alles ist hinterher “gaaanz anders”. Zwecklos.
    Wenn gar nichts klappt, bitte immer die Verbraucherzentrale informieren und dort oder über Foren andere Geschädigte für eine Sammelklage suchen. Die kostet Euch dann ´n Appel und ´n Ei und es lohnt sich.

  126. joko sagt:

    Danke!!! half sehr

  127. ssarchy sagt:

    Guten Tag,

    habe eine Frage zu meinem Vertrag.
    Also ich habe meinen Vertrag am 30.6.2006 abgeschlossen.
    Irgendwann 2008 eine Verlängerung gemacht. Ist die Verlängerung ausschlaggebend für meinen ursprünglichen Vertrag?
    Mobilcom sagt: meine Vertrag endet zum 31.5. verstehe diesen Kündigungstermin nicht??! Bitte um Hilfe

  128. alex sagt:

    hallo leute
    ich habe nun nach einem jahr debitel vertragsschluß ein Inkassoverfahren obwohl ich die damals letzte rate beglichen habe
    was soll ich nun tun kann jemand mir einen guten rat geben Ich habe auch das gefühl das ich nochmals abgezockt werden soll
    von dieser firma

  129. michael sagt:

    Hey Leute.

    Habe vor ca 2 1halb Wochen einen debitel-mobilcom vertrag abgeschlossen. Nur fällt mir auf das ich nur negatives Feedback wahrnehme und das ich echt Angst habe abgezockt zu werden und das ich einen falschen Tarif der mir nicht entsprechenden erscheint, gebucht habe. Ich bin in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Habe gehört das ich dadurch Chancen habe aus dem vertrag rauszukommen wenn ich den bescheid der Jugendhilfemaßname vorzeige oder auch damit drohe andere maßnamen anzuwendenden in Richtung Anwalt.

    Welche kosten könnten auf mich zukommen um da endlich aus debitel rauszusein.

    Hoffe ihr steigt ein wenig durch mein Chaos durch :D

    Gruß. Michael

  130. Aileen sagt:

    Hallo,
    Ich habe ein riesiges problem, undzwar habe ich ein ‘flat light duo’ über Handybude bei mobilcom abgeschlossen,
    nun hat mir niemand gesagt, das diese zweite Simkarte (welche ich nie wollte, aber das ‘Duo’ beinhaltet, was ich natürlich auch nicht wusste) ein zweite genauso teurer vertrag ist und aus angeblichen 30 jetzt 114 Euro geworden sind….
    Die zweite Simkarte ist noch im Umschlag-ungeöffnet, kann ich die zurückgeben und mit diesem auch den Vertrag kündigen???

    Vielen Dank schonmal !
    Aileen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>