Cliqz Beta Firefox AddonBis auf ganz wenige Ausnahmen sind die meisten Toolbars und Add-ons für Browser wie Mozilla Firefox, Google Chrome oder Internet Explorer meiner persönlichen Meinung nach nicht nur wenig hilfreich, sondern sogar eher störend. Sucht man nach Toolbars, die oft mehr oder weniger heimlich mit anderen Programmen zusammen installiert werden, wie zum Beispiel die Ask Toolbar, die im Java Download integiert ist, findet man bei Google ganz viele Einträge von Nutzern, die diese Toolbars wieder loswerden und deinstallieren möchten. Einige verändern nicht nur das gewohnte Aussehen von Firefox sondern sie überschreiben auch den Standard-Suchanbieter, sodass man plötzlich ganz andere Suchergebnisse mit Werbeanzeigen des Toolbar-Anbieters angezeigt bekommt.

Aufgrund dieser persönlichen Abneigung gegenüber allen fremden Toolbars und Add-ons habe ich mich sehr gewundert, als plötzlich mein Suchfeld in Firefox verschwunden war und Suchergbnisse über einen Dienst namens Cliqz angezeigt wurden. Da ich mich nicht an eine Abfrage zur Installation dieses Cliqz Add-ons erinnern konnte, glaubte ich zuerst, ich hätte mir üble Spyware oder Malware eingefangen, die nur schwer wieder loszuwerden ist und freute mich innerlich schon auf den Zusatz-Aufwand für das Entfernen.

Was ist Cliqz?

Was ist Cliqz?Erst eine Google-Suche brachte mich darauf, was Cliqz überhaupt ist und woher das Cliqz-Addon in meinem Browser kam. Laut der Beschreibung bei den Firefox Erweiterungen will Cliqz die Suchleiste im Browser tatsächlich überflüssig machen, indem es Suchergebnisse direkt in der Adressleiste anzeigt. Also dort wo man normalerweise www.domain.de etc. eingibt.

Ich habe die Installation von Cliqz eigentlich auch nur bemerkt, weil beim Tippen in der Adressleiste plötzlich das Fenster mit den Suchergebnissen aufging und nicht die gewohnte Anzeige der Firefox Chronik mit den bisher besuchten Webseiten und Bookmarks erschien. So überrascht zu werden fand ich ziemlich nervig und ich bin wie gesagt generell kein Fan von alternativen Suchanbietern, denn Firefox bietet einem ja schon die Möglichkeit in der Suchleiste zwischen Google, Yahoo, Bing, DuckDuckGo, Wikipedia, etc. zu wählen.

Woher kommt das Cliqz Addon?

CHIP-InstallerIch hatte mir vor dem unerwarteteten Erscheinen von Cliqz das Microsoft .NET Framework 4.5.2 von Chip.de heruntergeladen und nicht bemerkt, dass es bei CHIP eine Änderung im Download-Prozess gegeben hat. Während man früher die eigentliche Datei herunterladen konnte, wurde der Download-Button nun mit „Jetzt downloaden mit sicherem CHIP-Installer“ beschriftet und darunter findet sich ein Text-Link, der alternativ auf eine „Manuelle Installation“ hinweist.

Übersieht man diese Wahlmöglichkeit lädt man tatsächlich den „CHIP-Installer“ herunter, der einen erst zum eigentlichen Download des gewünschten Programms führt. Aus einem Download wurden so also zwei Downloads… Vorher bekommt man aber noch andere Angebote präsentiert und hat die Auswahl „kostenlose Zusatzkomponenten, die Ihnen gefallen könnten“ zusätzlich zu installieren. Darunter ein „Amazon-Icon auf dem Desktop“, ein „Goodgame Empire-Icon“ oder „Mit OTTO zum neuen Outfit“.

CHIP-Download

Natürlich habe ich alle anderen Häkchen entfernt und dachte, dass ich so nur Microsoft .NET Framework 4.5.2 installiere. Komischerweise erschien bei mir auch gar kein Häkchen, das mir eine Wahlmöglichkeit bezüglich des Cliqz Addons gegeben hätte.

In Forenbeiträgen wie zum Beispiel im Camp Firefox Forum beschreiben auch andere Nutzer, dass sie keine Abfrage zur Installation des Cliqz Addons wahrgenommen haben. Laut einer Antwort von Thomas, der sich „um die Kommunikation bei cliqz kümmert“, könnte bei dem Fragesteller „möglicherweise etwas schiefgegangen“ sein, denn eigentlich sollten Nutzer des CHIP-Downloaders „solche Angebote einfach ablehnen können, indem sie ein entsprechendes Häkchen aus dem entsprechenden Kästchen entfernen“.

Cliqz Installation Cliqz Feedback

Wer sich wundert, warum CHIP gerade das Cliqz Addon so dreist über den Downloader verbreitet, findet einen Hinweis unter der Software-Beschreibung zu Cliqz auf der Chip Webseite:

„Die 10betterpages GmbH ist wie CHIP ein Tochterunternehmen von Hubert Burda Media.“

10betterpages GmbH<

Cliqz deinstallieren und Browser Add-on löschen

Cliqz deinstallierenFreundlicherweise hat der User „ueberallnurcretins“ auf seinen Kommentar unter der Beschreibung („Was zur Hölle soll das? Ich habe der Installation dieser Software nicht zugestimmt und dann wird sie bei mir trotzdem heimlich installiert. Hackt´s jetzt im Hause chip.de?“) wenigstens gleich eine Anleitung zur Deinstallation von einem Chip Moderator bekommen.

Tatsächlich lässt sich Cliqz, wie auch alle anderen Firefox Add-ons, ganz normal über die Liste der Erweiterungen deinstallieren. Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung zur Deinstallation:

  1. Oben Rechts auf die drei grauen Balken klicken um das Firefox-Menü zu öffnen
  2. Auf das Symbol mit dem Puzzle-Teil und der Beschrifung „Add-ons“ klicken
  3. Es öffnet sich ein neues Fenster mit der Liste der installierten Erweiterungen
  4. Beim Eintrag von Cliqz auf „Entfernen“ klicken

Eventuell in der Registry verbliebene Einträge lassen sich mit kostenlosen Tools wie zum Beispiel dem CCleaner entfernen. Normalerweise sollten nach einem Neustart des Browsers oder spätestens nach einem Computer-Neustart aber keine Reste mehr auf dem Computer zu finden sein.

Angst vor einem Virus, wie ihn zum Beispiel einige Nutzer von gutefrage.net hinter dem Cliqz Add-on vermutet haben, muss man aber nicht haben! Während es sich wirklich um ein offiziell bei Mozilla gelistetes Add-on für Firefox handelt, ist meiner Meinung nach eher die Verbreitungsmethode zweifelhaft. Ein gutes Produkt sollte es nicht nötig haben, die Nutzer unerwartet mit einer veränderten Browser-Oberfläche zu überraschen, sondern lieber durch gute Funktionen Vertrauen gewinnen.

Tagged with →  
Share →

10 Responses to Firefox Add-on Cliqz deinstallieren und vom Computer löschen

  1. Fr. Ochsmann sagt:

    Danke – das war hilfreich!

  2. AranankA sagt:

    Auch ich hatte mir Cliqz per Chip eingefangen und mit oben beschriebenen Mitteln wieder entfernt.

    Durch Zufall (ich wollte einen Eintrag über about:config ändern) fand ich dann aber genau dort 27 Eintäge, die mit „extensions.cliqz.*“ begannen, sowie einen „instant.cache“ Verweis und einen WhiteList Eintrag auf Cliqz.

    Da diese Einträge weder von ADWCleaner, noch von MalewareBites, noch von !avast entfernt wurden, versuchte ich es manuell und scheiterte.

    Was soll das? Wie entferne ich das?

  3. Hallo, ich bin Thomas und kümmere mich um die Kommunikation bei CLIQZ.
    Wir haben den Download-Prozess inzwischen transparenter gestaltet. Sorry an alle Nutzer, die CLIQZ „versehentlich“ mit installiert haben, weil die Option beim Herunterladen anderer Software nicht klar genug dargestellt wurde.

    Wie hier schon beschrieben könnt ihr CLIQZ for Firefox ganz einfach über das Firefox-Menü (rechts oben) unter „Add-Ons“ deinstallieren. Das Add-on ist dann funktional rückstandlos entfernt. Dass noch ein paar Einträge mit dem Begriff zu finden sind, ist unproblematisch und hat folgende Gründe:

    Das, was danach noch unter dem Begriff „cliqz“ in der pref.js steht, sind zwei verschiedene Dinge:
    1.) FF speichert Informationen über Deine Add-Ons, auch jene die Du deinstalliert hast, unter „Präferenzen“ „user_pref(„extensions.cliqz@cliqz.com.install-event-fired“, false);“

    2.) Der Eintrag „social.whitelist;mozsocial.cliqz.com,now.msn.com,mixi.jp“ bezieht sich auf ein anders Produkt von cliqz (unsere Social News-App, die es als Social Provider für FF gibt). Der Eintrag in about:config bedeutet lediglich, dass „Cliqz News“ als Social Provider von der Mozilla Foundation geprüft und auf die Liste der Social Provider (Whitelist) genommen wurde.
    Mehr dazu hier http://blog.mozilla.org/press-de/2013/05/14/firefox-mozillas-browser-punktet-mit-neuen-social-providern/.

    Zu uns: Hinter CLIQZ steht ein internationales Team mit Sitz in München. Wir arbeiten daran, eine neuartige Web-Navigation zu schaffen. Ohne Umwege über Suchergebnisseiten, ohne Sammeln persönlicher Daten und ohne gekaufte Suchergebnisse. Im Wesentlichen geht es darum, die Adressleiste in FF zu einem vollwertigen Tool für die Navigation auszubauen.

    CLIQZ gibt es auch im offiziellen Add-On-Angebot von Mozilla https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/cliqz-beta/, d.h. es wurde von Mozilla geprüft. Sowohl „Deaktivieren“ als auch „Deaktivieren“ unseres Add-Ons funktioniert erwiesenermaßen normalerweise problemlos.

    Außerdem ist der Datenschutz bei CLIQZ vom TÜV Saarland zertifiziert.

    Ich hoffe, dass diese Infos für Dich nützlich waren. Das Feedback von Usern wie Dir ist uns wichtig, um unser Produkt und unsere Kommunikation zu verbessern. Du kannst jederzeit über https://beta.cliqz.com/support direkt mit uns in Kontakt treten.

  4. Thomas von Thomas sagt:

    Lieber Thomas von CLIQZ,

    ich halte es für eine ziemlich unpassende Unverschämtheit was CLIQZ.COM als Burda-Tochter hier abzieht. Es ist doch immer wieder erstaunlich wie dreist ein Unternehmen aus der Medienbranche hier versucht seine sinkenden Auflagen- und Abozahlen durch neue „ungewollte Dienstleistungen“ zu kompensieren.

    Dass Ihr Euch dann halbgar mit „Sorry an alle Nutzer“ dafür entschuldigt macht die Sache nicht besser. Alle die diesen Post öffnen haben wohl genug von CLIQZ.COM und waren niemals gewollt Eure „Nutzer“.

    Dabei stellte sich der Service von CLIQZ.COM – in meinem Fall – als überaus nervig, störend und völlig nutzlos heraus.

    Also tun Sie mir und den anderen „Nutzern von CLIQZ.COM“ einen Gefallen und sparen Sie sich das Marketing-Gelaber sondern entwickeln Sie stattdessen besser ein Geschäftsmodell, dass keine List und Tücke braucht um überhaupt installiert zu werden.

  5. Peter sagt:

    Hallo,

    danke für Deinen Artikel, ich habe diesen hier zum Thema verlinkt:
    http://anleitung.trojaner-board.de/chip-installer

  6. Klaus Siemer sagt:

    Ich finde die heimliche Installation durch “Burda” eine harte Zumutung. Ich habe Zeit verplempert um meinen ungewohnten Firefox zu verstehen. Zum Glück fand ich diesen Hinweis um wieder normal zu arbeiten. Dafür hier -Danke-.

  7. wofo sagt:

    Es wird immer schlimmer mit FF. Seit einiger Zeit habe ich einen anderen Default-Browser, weil mir einfach die Geduld ausgeht…

  8. verärgerter user sagt:

    Bei mir erscheint das add on nun nicht mehr in den add ons. Ich habe es nun über die Systemsteuerung deinstalliert und die registry einträge gelöscht. Auch bei mir hat sich das Tool mit einer Software ohne Zustimmung installiert. Würde gerne solchen Leuten einen tritt in den Arsch geben, die so etwas entwickeln.

  9. Patopat sagt:

    Hallo,

    ich habe das Cliqz Addon entfernt, bei „Programmen und Features“ taucht es jedoch weiterhin auf. Wenn ich hier auf „Deinstallieren“ drücke, kommt folgende Fehlermeldung:
    „Die Datei „C:\…\appdata\Roaming\cliqz\unins000.dat existiert nicht. Entfernen der Anwendung fehlgeschlagen.“

    Ist das Addon schon vollständig gelöscht? Falls nein, wie kann ich Reste entfernen? Habe schon Malwarebytes etc. laufen lassen, die haben alle nichts gefunden.

    Vielen Dank!

  10. Kube sagt:

    Sehr nützlich!
    Diese verdammten heimlichen Downloads

    Danke von Kube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.